AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

WW Holding AG, Muttergesellschaft der Wienwert-Gruppe

19.02.2018

Mit Beschluss vom 15.02.2018 wurde nunmehr die Bezeichnung des Verfahrens auf Konkursverfahren abgeändert und die für den 05.06.2018 anberaumte Sanierungsplantagsatzung abberaumt.

14.02.2018

ACHTUNG:

Die Anmeldefrist endet am 03.04.2018!

SOLLTEN SIE ALS LIEFERANTENGLÄUBIGER IHRE FORDERUNG NOCH NICHT ANGEMELDET HABEN, KÖNNEN SIE SICH HINSICHTLICH DER VERTRETUNG IN DIESEM INSOLVENZVERFAHERN AN DEN AKV EUROPA WENDEN.

Am 16.02.2018 findet die erste Gläubigerversammlung sowie am 24.04.2018 die allgemeine Prüfungstagsatzung und Berichtstagsatzung in diesem Insolvenzverfahren statt, welche von unserem Verband wahrgenommen werden.

Pressemeldung des Insolvenzverwalters Mag. Norbert Abel

Wienwert-Mutter WW Holding AG zieht Sanierungsplan zurück

Wien, 14.2.2018 – Insolvenzverwalter Mag. Norbert Abel teilt mit, dass die Schuldnerin WW Holding AG, vormals WIENWERT Holding AG, den Sanierungsplanantrag zurückgezogen hat.

Die WW Holding AG wird daher im Insolvenzverfahren vollständig abgewickelt. Die Tochtergesellschaft WIENWERT AG wird im Rahmen eines Bieterprozesses in Abstimmung mit dem Kooperationspartner verkauft. Hinsichtlich der anderen Tochtergesellschaften wird die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt, sofern Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung vorliegt.

In den übrigen Tochtergesellschaften der Schuldnerin wird Mag. Norbert Abel die Geschäftsführung übernehmen und Stefan Gruze aus der Geschäftsführung ausscheiden.

Bilanzierung wird überprüft.

Der Insolvenzverwalter wird sich in Abstimmung mit dem Gläubigerausschuss mit einem Team von fünf Juristen unter Beiziehung von Sachverständigen von der wirtschaftlichen und rechtlichen Lage Kenntnis verschaffen und insbesondere die Bilanzierung und Geschäftsgebarung auf Vertrags- und Gesetzmäßigkeit überprüfen.

Hinweise für Anleiheinhaber finden sich auf der Homepage des Insolvenzverwalters http://www.abel-rechtsanwaelte.at bzw. der Kuratoren www.jus.at, www.anwaltwien.at.

05.02.2018

Seitens des Handelsgerichtes Wien wurde mit Beschluss vom 02.02.2018 aufgrund des sogenannten Teilschuldverschreibungskuratorengesetzes zwei Kuratoren für die Wahrnehmung bzw. die Koordinierung der Gläubigerrechte der Anleiheinhaber in diesem Verfahren bestellt.

Für die nachstehenden Anleihen wurden bestellt:
Dr. Georg Freimüller, Rechtsanwalt
Kurator
Alser Straße 21
1080 Wien
Tel.: 406 05 51, Fax: 406 96 01
E-Mail: kanzlei@jus.at
ISIN: AT0000A1LJK5
ISIN: AT0000A1P0K5

Dr. Susi PARIASEK, Rechtsanwalt
Kurator
Heinrichsgasse 4/2
1010 Wien
Tel.: 533 28 55, Fax: 533 28 55 28
E-Mail: office@anwalt.wien.at
ISIN: AT0000A0S9H0
ISIN: AT0000A12FY9
ISIN: AT0000A100Z7
ISIN: AT0000A190U9
ISIN: AT0000A190V7
ISIN: AT0000A19Q02
ISIN: AT0000A1D5Z6
ISIN: AT0000A1D608
ISIN: AT0000A1D616
ISIN: AT0000A1D624
ISIN: AT0000A1G742
ISIN: AT0000A1H252
ISIN: AT0000A1H260
ISIN: AT0000A1H278

Zudem wurde dem Insolvenzverwalter ein Gläubigerausschuss bestehend aus 6 Mitgliedern, welchem auch der AKV EUROPA angehört, zur Seite gestellt.

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Forderungen bis zum 03.04.2018 beim Handelsgericht Wien anzumelden sind.

FORDERUNGEN, DIE NICHT ANLEIHEN BETREFFEN, KÖNNEN AB SOFORT ÜBER DEN AKV EUROPA ANGEMELDET WERDEN.

02.02.2018

Der AKV EUROPA gibt bekannt, dass über das Vermögen der WW Holding AG (vormals WIENWERT Holding AG) zur GZ 4 S 16/18g am Handelsgericht Wien ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet wurde.

Zum Sanierungsverwalter wurde der renommierte Rechtsanwalt Mag. Norbert Abel bestellt.

Forderungen können über den AKV EUROPA bis spätestens 03.04.2018 angemeldet werden.

Verfahrensdaten

Die Prüfungs- und Berichtstagsatzung findet am 24.04.2018, 10 Uhr, statt; die Sanierungsplantagsatzung am 05.06.2018, 10 Uhr.

01.02.2018

Der AKV EUROPA gibt bekannt, dass über das Vermögen der WW Holding AG, FN 308774f beim Handelsgericht Wien ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt wurde.

Unternehmensdaten

Bei der Antragstellerin handelt es sich um die WW Holding AG, der Muttergesellschaft der Wienwert-Gruppe, welche auch Eigentümerin des Wiener Wohnbauträgers „Wienwert“ ist. Diese ist eine der führenden österreichischen Immobiliengesellschaften, welche ausschließlich in leistbaren Wohnraum in Wien investiert. Angemerkt wird, dass die Tochtergesellschaft Wienwert AG derzeit nicht insolvenzverfangen ist.

Die Zentrale des Unternehmens befindet sich in 1010 Wien, Getreidemarkt 10.

Aktiva: rund EUR 7,51 Mio.

Passiva: EUR 55,36 Mio. laut eigenen Angaben

davon besichert: EUR 11,25 Mio.

davon unbesichert: EUR 44,11 Mio.

Dienstnehmer: keine

Betroffene Gläubiger: rund 950

Insolvenzursachen

Das Abgleiten in die nunmehrige Insolvenz wird im Zusammenhang mit einer bereits fälligen Unternehmensanleihe im Dezember 2017, welche jedoch mangels ausreichender Liquidität nicht mehr bedient werden konnte und den daraus resultierenden Problemen u.a. zurückgeführt.

Weitere Vorgangsweise

Die Antragstellerin strebt eine Unternehmensfortführung an und bietet ihn ihrem Eigenantrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung nachstehenden Sanierungsplanvorschlag

Die Gläubiger erhalten eine Quote von 20%, zahlbar binnen 2 Jahren.

Der angebotene Sanierungsplan soll – wie bereits aus der medialen Berichterstattung bekannt – durch den Verkauf der Tochtergesellschaft Wienwert AG u.a. finanziert werden. Die WW Holding hält 99,99% der Aktien an Wienwert AG.

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA

Alpenländischer Kreditorenverband

 

Geschäftsstelle Wien, NÖ, Burgenland

Tel: 05 04 100 – 1380

Das zeichnet uns aus

ONLINE-Service

Übergabe und Akteneinsicht rund um die Uhr

Erfahrung

Nahezu 100 Jahre Erfahrung

Persönlich

Direkter Ansprechpartner

Up To Date

optimale EDV-Unterstützung