AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

Alphary GmbH

Insolvenz

Der Alpenländische Kreditorenverband gibt bekannt, dass über das Vermögen der Alphary GmbH (FN427509s) am Handelsgericht Wien ein Konkursverfahren eröffnet wurde.

Unternehmensdaten

Die Schuldnerin wurde im Jänner 2015 als Startup gegründet.

Unternehmensgegenstand ist die Erstellung und der Vertrieb von Software, insbesondere von Lernsoftware für Englisch sowie die Vergabe von Lizenzen und Vertriebsrechten an der Software. Der Hauptfokus lag vor allem auf der Entwicklung von APP’s sowie damit verbundenen Services zum Erlernen und Verbessern der englischen Sprache.

Insolvenzursachen / Vermögenslage

Die Schuldnerin erhielt zur Entwicklung ihrer Software einen geförderten Kredit. Ab Herbst 2017 konnten jedoch die angestrebten Umsatzziele nicht mehr erreicht werden. Nachdem Gespräche mit Interessenten und Beratern bis Ende Juli jedoch nicht erfolgsversprechend verliefen, musste der gegenständliche Insolvenzantrag gestellt werden.

Nach eigenen Angaben bestehen Gesamtverbindlichkeiten in Höhe von rund EUR 1,7 Mio. und sind von dieser Insolvenz derzeit 20 Gläubiger betroffen.

Derzeit sind im Unternehmen 4 Dienstnehmer beschäftigt.

Weitere Vorgangsweise

Es wurde ein Konkursverfahren eröffnet, ob eine Sanierung geplant ist, kann im Moment noch nicht gesagt werden und wird im Zuge des Verfahrens geklärt.

Verfahrensdaten

Eröffnung:                                                 07.08.2019
Anmeldefrist:                                            18.09.2019
Insolvenzverwalter:                                 Mag. Dr. Eberhard Wallentin, Rechtsanwalt in Wien
Berichts- und Prüfungstagsatzung:      02.10.2019

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Geschäftsstelle Wien, NÖ, Burgenland
Tel: 05 04 100 – 1380