AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

Anglo Austrian AAB AG (Ex-Meinl-Bank)

Insolvenzsache

Der Alpenländische Kreditorenverband gibt bekannt, dass heute beim HG Wien die allgemeine Prüfungstagsatzung und die mit ihr verbundene Berichtstagsatzung der bereits im Insolvenzverfahren zu 5 S 29/20d in Abwicklung befindlichen Anglo Austrian AAB AG (Ex-Meinl-Bank) stattgefunden hat.

Nicht mehr für die Abwicklungsarbeiten des ehemaligen Bankenbetriebes benötigte Teilbereiche wurden bereits mit gerichtlicher Genehmigung geschlossen.

Im Insolvenzverfahren haben bislang 382 Gläubiger Forderungen von insgesamt rd. EUR 510,6 Mio. angemeldet, wovon rd. EUR 151,3 Mio. vorerst anerkannt werden. Der restliche Betrag bleibt vorläufig bestritten, wobei es noch zu diversen Anerkennungen von Insolvenzforderungen nach Beendigung des derzeit noch anhängigen Prüfungsprozesses kommen wird. In den angemeldeten Beträgen sind auch die bevorrechteten Forderungen der Einlagensicherung in Höhe von rd. EUR 59 Mio. beinhaltet.

Eine verlässliche Quotenprognose ist im Hinblick auf den noch offenen Verwertungsprozess und der ausständigen Überprüfung der Geschäftsgebarung in den letzten Jahren nicht möglich.
Unter Zugrundelegung des BaSAG, wonach Gläubigerklassen zu bilden sind und der angemeldeten Forderung der Einlagensicherung, welche eine bevorrechtete Insolvenzforderung darstellt, ist es derzeit ausgesprochen fraglich, ob eine Quote an die nicht bevorrechteten Gläubiger der 3. Gläubigergruppe zur Ausschüttung gelangen wird.

Aufgrund der komplexen Sach- und Rechtslage wird mit einer mehrjährigen Verfahrensdauer gerechnet.

Bei Veröffentlichung wird um Quellenangabe gebeten.

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Geschäftsstelle Wien, NÖ, Burgenland
Tel: 05 04 100 – 1380