woman_slider

AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

ATB Spielberg GmbH

Insolvenzsache

Im Sanierungsverfahren der ATB Spielberg GmbH hat heute beim Landesgericht Leoben die allgemeine Prüfungstagsatzung stattgefunden.

Bisher haben 814 Gläubiger Insolvenzforderungen in der Höhe von ca. EUR 18,2 Mio. angemeldet, wovon vorerst solche von EUR 13,3 Mio. anerkannt wurden.  

Zahlreiche Ansprüche wurden daher noch nicht geltend gemacht, insbesondere die Endigungsansprüche der Dienstnehmer.  

Einschließlich dieser Dienstnehmerforderungen und möglicher Schadenersatzansprüche geht das schuldnerische Unternehmen von Gesamtverbindlichkeiten in der Höhe von ca. EUR 30 Mio. bis EUR 35 Mio. aus.

Die beweglichen Produktionsanlagen wurden innerhalb der WOLONG-Gruppe erworben, nachdem die Produktion nach Polen und Serbien verlagert werden soll.

Über einen Sanierungsplan wird am 21.10.2020 abgestimmt werden. Dieser sieht das Anbot einer 30%igen Quote vor.

In der Insolvenz der ATB Spielberg GmbH hat heute am 07.10.2020 am Landesgericht Leoben die allgemeine Prüfungstagsatzung stattgefunden.

Bis zu dieser Tagsatzung haben 814 Gläubiger Insolvenzforderungen in nachstehender Höhe angemeldet:

Angemeldete Insolvenzforderungen                 EUR                   18.246.942,24

hievon vorerst anerkannt                                    EUR                   13.299.130,03

Diesbezüglich ist bereits ergänzend auszuführen, dass zahlreiche Forderungen noch nicht geltend gemacht wurden. Dies betrifft insbesondere die Abfertigungsansprüche der Dienstnehmer, welche erst gemeinsam mit den sonstigen Beendigungsansprüchen angemeldet werden. Auf Grund der erfolgten Teilbetriebsschließungen soll ein Großteil der 396 Dienstverhältnisse aufgelöst werden, jedoch haben die Dienstnehmer vorerst von der Erklärung eines vorzeitigen Austritts zum weitaus überwiegenden Teil Abstand genommen. Davon hängt jedoch ab, ob und wie laufende Dienstnehmeransprüche bis zum Ablauf der Kündigungsfrist rechtlich zu qualifizieren sind.

Die ATB Spielberg GmbH selbst ist einschließlich dieser Beendigungsansprüche und möglicher Schadenersatzansprüche von Kunden von Verbindlichkeiten  in der Höhe von ca. EUR 43 Mio. ausgegangen. Von Schuldnerseite rechnet man aber von tatsächlich letztlich angemeldeten Forderungen in der Größenordnung von ca. EUR 30 Mio. bis 35 Mio.

Um die Höhe der Passiva einschätzen zu können, sind daher die Nachtragsanmeldungen abzuwarten.

Das schuldnerische Unternehmen produziert Elektromotoren. Das umfassende Produktportfolio reicht von standardisierten Industriemotoren über kundenspezifische Spezialmotoren bis zu Haus- und Gartenanwendungen.

Das Unternehmen gehört zur chinesischen WOLONG-Gruppe. Noch vor der Prüfungstagsatzung wurde innerhalb des Konzerns das bewegliche Anlage- und Umlaufvermögen erworben, da die Produktion innerhalb des Konzerns nach Polen und Serbien verlagert werden soll. Gegen die entsprechenden Beschlüsse hat der Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen einen Rekurs erhoben, welchem das OLG Graz jedoch nicht Folge gegeben hat.

Am Standort in Spielberg sollen nur mehr die Teilbereiche Forschung und Entwicklung, Vertrieb und Logistik sowie Kundenservice verbleiben.

Das Insolvenzverfahren wird als Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung abgewickelt und über den angebotenen Sanierungsplan soll am 21.10.2020 abgestimmt werden. Der Gläubigerschaft wird eine Quote von 30 % angeboten, wovon zumindest 10 % in bar geleistet werden sollen.

Bei Veröffentlichung wird um Quellenangabe gebeten.

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Geschäftsstelle Graz
Tel: 05 04 100 – 8000
Mag. Franz Blantz
Tel: 05 04 100-8180
Mobil: 0664/84 59 207