AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

Baumeister Ing. Hoppaus & Dipl. Ing. Haßlinger Baugesellschaft m.b.H

Insolvenzsache

Der Alpenländische Kreditorenverband gibt bekannt:

Die Firma Baumeister Ing. Hoppaus & Dipl. Ing. Haßlinger Baugesellschaft m.b.H in 8131 Mixnitz hat einen Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung eingebracht. Das Verfahren wurde mit heutigem Tag auch eröffnet.

170 Gläubiger und 69 Dienstnehmer sind betroffen.

Die Gesamtverbindlichkeiten betragen rund EUR 4,2 Mio. (inklusive Eventualverbindlichkeiten in Höhe von EUR 1,7 Mio.)

Eine Sanierung wird angestrebt.

Über das Vermögen der Firma Baumeister Ing. Hoppaus & Dipl. Ing. Haßlinger Baugesellschaft m.b.H mit dem Sitz in 8131 Mixnitz, Röthelstein 46 wurde ein Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beim Landesgericht für ZRS Graz eingebracht und mit heutigem Tage eröffnet.

Unternehmensdaten

Die Firma Baumeister Ing. Hoppaus & Dipl. Ing. Haßlinger Baugesellschaft m.b.H ist aus einer 1985 von den Ehegatten Tieber gegründeten Gesellschaft 1988 hervorgegangen. 1990 wurde die Gesellschaft in ein Familienunternehmen der Familien Hoppaus und Haßlinger umgewandelt.

Geschäftsführer des  Unternehmens sind DI Rainer Haßlinger, geb. 02.01.1954 und Ing. Stefan Glössl, geb. 30.08.1985.

Im Unternehmen sind derzeit 69 Dienstnehmer neben den beiden Geschäftsführern beschäftigt.

Unternehmensgegenstand ist die Ausübung des Baugewerbes. Es werden Bauleistungen in sämtlichen Segmenten des Hochbaus erbracht. Auftraggeber im Wohnbau sind nahezu alle steirischen Wohnbauträger für die in erster Linie Siedlungsbauvorhaben umgesetzt wurden. Zusätzlich beschäftigt sich das Unternehmen mit Altbausanierungen und Restaurierungen.

Insolvenzursachen / Vermögenslage

Aufgrund einer von der Geschäftsführung beauftragten Unternehmensanalyse wurde bekannt, dass im Geschäftsjahr 2019/2020 ein erheblicher Verlust erzielt worden war, sodass das Eigenkapital zum 31.03.2020 negativ war und auch in Anbetracht der Lage betreffend COVID-19 keine positive Fortführungsprognose zu attestieren war. So sind von Mitte März bis Mitte April 2020 Baustellen still gestanden, Mitarbeiter waren auf Urlaub bzw. arbeitslos gemeldet. Angestellte auf Kurzarbeit.

Den Gesamtverbindlichkeiten in Höhe von ca. EUR 4,2 Mio., darin enthalten Eventualverbindlichkeiten in Höhe von ca. EUR 1,7 Mio.  steht ein um Aus- und Absonderungsrechte bereinigtes Aktivvermögen von rund EUR 87.000,00 gegenüber.

Weitere Vorgangsweise 

Es besteht die Absicht das Unternehmen im Rahmen des Insolvenzverfahrens fortzuführen und das Verfahren mit einem Sanierungsplan zu beenden.

Den Insolvenzgläubigern wird vorerst ein Sanierungsplan mit einer Quote von 20 %, zahlbar längstens innerhalb von 2 Jahre ab Annahme des Sanierungsplans angeboten.

Verfahrensdaten

Eröffnung:                                            18.05.2020

Anmeldefrist:                                       29.06.2020

Berichts- und Prüfungstagsatzung: 13.07.2020, 11.10 Uhr

Sanierungsplantagsatzung:               03.08.2020, 10.30 Uhr

Insolvenzverwalter:                            Dr. Pfandl Christian, RA, Herrengasse 28, 8010 Graz

Forderungsanmeldungen können ab sofort über den AKV angemeldet werden.

Bei Veröffentlichung wird um Quellenangabe gebeten.

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Geschäftsstelle Graz
Tel: 05 04 100 – 8000