AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

Dirninger Rohrleitungsbau- und Montagegesellschaft m.b.H.

Insolvenzsache

Der Alpenländische Kreditorenverband gibt bekannt:

Die Firma Dirninger Rohrleitungsbau- und Montagegesellschaft m.b.H. hat heute beim Landesgericht Leoben mit der Gläubigerschaft einen Sanierungsplan abgeschlossen.

Zudem wird ein neuer Investor einsteigen, nämlich die in der Nähe von Graz ansässige P&P Industries AG.

Zuletzt waren im Unternehmen ca. 80 Dienstnehmer beschäftigt.

Über das Vermögen der Dirninger Rohrleitungsbau- und Montagegesellschaft m.b.H., Weißenbach an der Enns 36, 8932 St. Gallen wurde am 19.03.2020 beim Landesgericht Leoben ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet. Das Unternehmen ist seit mehr als 50 Jahren im Bereich Rohrleitungen, Montage für Anlagen und deren Verrohrung aus Stahl und aus Kunststoff in Österreich, Deutschland, Tschechien und Italien tätig.

Zum Zeitpunkt der Insolvenzeröffnung waren 83 Dienstnehmer beschäftigt.

Trotz Corona Krise wurde der Betrieb weitergeführt und bereits in den letzten Wochen wurde folgender Sanierungsplan ausverhandelt:

Die Insolvenzgläubiger erhalten eine 20%ige Quote, davon 5 % in bar, zahlbar binnen 14 Tagen ab rechtskräftiger Aufhebung des Sanierungsverfahrens, die restlichen 15 % in 2 Raten und zwar weitere 7,5 % 12 Monate und 7,5 % 24 Monate ab Annahme des Sanierungsplans.

Über diesen Sanierungsplan wurde in der heutigen Tagsatzung beim Landesgericht Leoben abgestimmt und er wurde von den Gläubigern angenommen.

Insgesamt haben 376 Gläubiger Forderungen in der Höhe von EUR 23,4 Mio. angemeldet, wovon vorerst nur ca. EUR 13,5 Mio. anerkannt sind.

Nachdem der Sanierungsplan nunmehr angenommen ist, soll ein Investor beim schuldnerischen Unternehmen einsteigen und die Mehrheitsanteile erwerben. Es handelt sich um die in der Nähe von Graz ansässige P&P Industries AG, welche in weiterer Folge über Mittelzuwendungen die Liquidität für einen Fortbetrieb und Garantien für zukünftige Projekte zur Verfügung stellen wird.

Der Montagebetrieb soll weitgehend nach Deutschland verlagert werden.

Bei Veröffentlichung wird um Quellenangabe gebeten.

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Geschäftsstelle Graz
Tel: 05 04 100 – 8000
Mag. Franz Blantz
Tel: 05 04 100-8180
Mobil: 0664/84 59 207