AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

Kremsmüller Industrieanlagenbau KG

Insolvenzsache

Der Alpenländische Kreditorenverband gibt bekannt, dass die Kremsmüller Industrieanlagenbau KG, FN 227162m ein Sanierungsverfahren beim Landesgericht Wels beantragt hat.

Insolvenzursachen / Vermögenslage

Bei der Schuldnerin handelt es sich um ein seit dem Jahr 1961 bestehendes Familienunternehmen, welches zur Kremsmüller Unternehmensgruppe gehört.
Der Unternehmensgegenstand liegt im Bereich des Industrieanlagenbaues, wobei sie in den Geschäftsfeldern Rohr- und Anlagenservice Elektro-, Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Apparate- und Behälterbau sowie Prozesstechnologie tätig ist.

Die Vermögenslage der Schuldnerin schien bis einschließlich 2017 zufriedenstellend. Während dieses Jahres wurden die bestehenden Geschäftsbereiche um den Bereich Prozesstechnik erweitert. Im Mai 2020 wurde festgestellt, dass ein im Jahr 2018 begründeter Vertrag mit einer Auftragssumme von rund EUR 22,5 Mio. in technischer Hinsicht kaum realisierbar war. Bei einer Weiterführung der zu diesem Projekt bestehenden Vertragsverhältnissen drohte Zahlungsunfähigkeit. Die Hausbank der Schuldnerin hat sodann die zu ihr bestehenden Kreditlinien fällig gestellt, sodass Zahlungsunfähigkeit eingetreten ist.

Die Schuldnerin beschäftigt derzeit 593 Dienstnehmer.

Die ungedeckten Passiva werden mit rund EUR 115,8 Mio. angegeben. Hiervon entfallen rund EUR 49,7 Mio. auf bedingte Ansprüche und EUR 30 Mio. auf Schadenersatzansprüche, sowie EUR 10 Mio. auf Konzernverbindlichkeiten.
Die freien Vermögenswerte werden mit einem Zerschlagungswert von rund EUR 13,7 Mio. angegeben.

Von der Insolvenz sind rund 570 Gläubiger betroffen.

Weitere Vorgangsweise / Sanierungsplanvorschlag

Derzeit liegt ein Sanierungsplanvorschlag mit dem gesetzlichen Mindesterfordernis von 20%, zahlbar binnen zwei Jahren ab Annahme, vor.
Die Angemessenheitsprüfung wird erst zu einem späteren Zeitpunkt vorgenommen werden können.

Forderungsanmeldungen können ab sofort über den AKV angemeldet werden.
Bei Veröffentlichung wird um Quellenangabe gebeten.

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Geschäftsstelle Linz
Tel: 05 04 100 – 4000