AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

Lopas GmbH

Insolvenz

Der AKV EUROPA gibt bekannt, dass über das Vermögen der Lopas GmbH (FN322198x) ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung beim Landesgericht Wiener Neustadt eröffnet wurde.

Unternehmensdaten

Die Antragstellerin ist im Bereich Planung und Herstellung von ökologischen Häusern tätig, wobei vor allem Einfamilienhäuser für ökologisch anspruchsvolle Kunden geplant und errichtet werden.

Im Unternehmen sind 7 Dienstnehmer aktuell beschäftigt.

Insolvenzursachen / Vermögenslage

Das Abgleiten in die nunmehrige Insolvenz wird vor allem auf große finanzielle Vorleistungen von Seiten der Schuldnerin sowie auf Einbrüche in der Auftragsvergabe zurückgeführt.

Die aktuellen Vermögensverhältnisse müssen im Zuge des Verfahrens erst durch den Insolvenzverwalter überprüft werden.

Laut der uns vorliegenden Unterlagen bewertet die Schuldnerin ihre Aktiva mit rund EUR 142.000,00. Jedoch kann erst nach Vorliegen einer Inventarisierung sowie der Schätzung eines vom Insolvenzverwalter noch zu bestellenden Gutachters der genaue Wert der im schuldnerischen Unternehmen befindlichen Fahrnisse bekanntgegeben werden.

Von dieser Insolvenz sind 95 Gläubiger mit Gesamtverbindlichkeiten von rd. EUR 997.000,– betroffen.

Weitere Vorgangsweise

Eine Unternehmensfortführung wird angestrebt. Das schuldnerische Unternehmen soll im Wege eines Sanierungsplans entschuldet werden.

Hierfür sollen die Insolvenzgläubiger zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen eine 30%ige Quote, zahlbar innerhalb von 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplans, erhalten.

Der angebotene Sanierungsplan soll aus dem Unternehmensfortbetrieb erwirtschaftet werden.

Die Schuldnerin wird ihr Erfüllungskonzept noch eingehend darzulegen haben.

Die Realisierbarkeit des Sanierungsplans wird in weiterer Folge vom AKV EUROPA eingehend geprüft werden. Der AKV EUROPA wird zudem der Frage nachgehen, ob, bzw. in welcher Form der aktuell angebotene Zahlungsvorschlag, welcher lediglich den gesetzlichen Mindesterfordernissen entspricht, verbessert werden kann.

Verfahrensdaten

Eröffnung:                                                 07.06.2019
Anmeldefrist:                                           16.07.2019
Sanierungsverwalter:                             Dr. Michael Lentsch, Rechtsanwalt in Wiener Neustadt
Gläubigerversammlung:                        02.07.2019
Berichts- und Prüfungstagsatzung:     30.07.2019
Sanierungsplantagsatzung:                   06.08.2019

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Geschäftsstelle Wien, NÖ, Burgenland
Tel: 05 04 100 – 1380