AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

MAM-Maschinen GmbH

MAM-Maschinen GmbH in 8054 Graz, Gradnerstraße 122-124 ist insolvent!

Beantragt wurde beim Landesgericht für ZRS Graz ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung.

Das Unternehmen beschäftige bis zu 25 Dienstnehmer, derzeit sind 11 Dienstverhältnisse aufrecht.

Die Passiva betragen EUR 833.000,00.

Aufgrund der fehlenden Aufträge wird das zumindest kurzfristig zu schließen sein.

 

Unternehmensdaten

NAME // MAM-Maschinen GmbH
SITZ // Gradnerstraße 122-124, 8054 GRAZ
RECHTSFORM // GmbH
FIRMENBUCHNUMMER // FN255521t
GRÜNDUNG // 2004

Die Firma MAM-Maschinen GmbH mit dem Sitz in 8054 Graz, Gradnerstraße 122 -124, hat ihre Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit eingestanden und beim Landesgericht für ZRS Graz ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt. Der Gläubigerschaft wird vorerst nachstehender Sanierungsplan unterbreitet:

Sanierungsplanvorschlag

GESAMTQUOTE // Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20 % binnen 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplanes.

Dieses Anbot entspricht geraden den gesetzlichen Mindesterfordernissen, sodass ein konkretes Anbot erst auszuhandeln sein wird.

Die Gesellschaft wurde im Jahr 2004 gegründet und das voll eingezahlten Stammkapital in der Höhe von EUR 100.000,00 wird zu 70 % von Ing. Josef Muser, geb. 17.03.1956 und seinem Sohn Ing. Miguel Muser, geb. 28.09.1978 zu 30 % gehalten.

Seit 25.01.2019 vertritt Ing. Josef Muser die Gesellschaft selbstständig.

Unternehmensgegenstand ist die Entwicklung, Konstruktion und Herstellung von Maschinen im Bereich Automation, wobei die Kunden des schuldnerischen Unternehmens primär Teile für die Auto-, Flugzeug- und Maschinenindustrie produzieren.

Das Unternehmen beschäftigte bis zu 25 Dienstnehmer, jedoch war die Auftragslage zuletzt rückläufig und zum Zeitpunkt der Insolvenzeröffnung sind 11 Dienstnehmer beschäftigt.

Das schuldnerische Unternehmen akquirierte größere Aufträge, welche das Unternehmen über Monate hinweg auslasteten. Aufgrund des gestiegenen globalen Konkurrenzdruckes war es immer schwieriger Aufträge mit einem entsprechenden Volumen zu erhalten, in den letzten Monaten hat das Unternehmen keinen einzigen größeren Auftrag bzw. Nachfolgeauftrag erhalten. Aus diesem Grund ist auch eine Weiterführung des Unternehmens auszuschließen, sodass man bereits im Insolvenzantrag einer Schließung des Unternehmens zustimmt. Dennoch strebt man eine Entschuldung über den Abschluss eines Sanierungsplans an und in restrukturierter Form will man in Zukunft wiederum den Betrieb aufnehmen und Aufträge entgegennehmen.

Die Verbindlichkeiten sollen EUR 833.000,00 betragen und diese schlüsseln sich wie folgt auf:

Passiva

Bankverbindlichkeiten EUR   148.000,00
Dienstnehmer EUR     25.000,00
Lieferanten EUR   483.000,00
stille Beteiligung EUR   125.000,00
Finanzamt EUR     20.000,00
GKK EUR     32.000,00
insgesamt EUR   833.000,00

Die Aktiva bewertet das Unternehmen mit EUR 112.000,000.

Eröffnungsdaten

Das Landesgericht für ZRS Graz hat mittlerweile über das Vermögen der MAM-Maschinen GmbH zur Geschäftszahl 26 S 27/19v ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet.

Zum Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Mag. Mario Kapp, Kärntner Straße 532, 8054 Seiersberg bestellt.

Eröffnung: 13.03.2019

Anmeldefrist: 29.04.2019

Gläubigerversammlung: 02.04.2019, 12.10 Uhr

Berichts- und Prüfungstagsatzung: 13.05.2019, 10.40 Uhr

Sanierungsplantagsatzung: 27.05.2019, 10.30 Uhr

 

 

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA

Alpenländischer Kreditorenverband

 

Geschäftsstelle Graz

Tel: 05 04 100 – 8000

Mag. Franz Blantz

Tel: 05 04 100-8180

Mobil: 0664/84 59 207