AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

mister*lady GmbH & Co KG

Berichts- und Prüfungstagsatzung

Insolvenz

Der AKV EUROPA gibt bekannt, dass am heutigen Tag im Sanierungsverfahren der mister*lady GmbH & Co KG (FN 193631b) die Berichts- und Prüfungstagsatzung beim Handelsgericht Wien stattfindet.

Nach Ablauf der gerichtlichen Anmeldefrist haben 211 Gläubiger Insolvenzforderungen in der Gesamthöhe von rund EUR 3,9 Mio. angemeldet. Davon entfallen rund EUR 154.000,00 auf Dienstnehmeransprüche. Bislang wurden zunächst Forderungen in Höhe von rund EUR 691.000,00 vom Insolvenzverwalter als zu Recht bestehend anerkannt.

Hinsichtlich der Sanierungsplantagsatzung am 14.08.2019 wurde eine einmonatige Bestreitungsfrist beantragt.

Der Insolvenzverwalter führt in Kooperation mit den Geschäftsführern der Komplementärgesellschaft – der mister * lady GmbH (FN 193132v) die Geschäfte des schuldnerischen Unternehmens und liegen die derzeitigen Ist-Zahlen über den budgetierten Werten der Liquiditätsplanung. Dies liegt vor allem an forcierten Verkaufsaktivitäten, Räumungsverkaufen, Rabatten und nicht zuletzt am Einsatz des Führungspersonals der Schuldnerin. Aufgrund der gut laufenden Einnahmen konnten die bislang angelaufenen Kosten (Löhne samt Abgaben, Versicherungen, Mieten usw.) finanziert werden.

Dennoch wurde – in Absprache mit dem schuldnerischen Unternehmen – durch den Insolvenzverwalter geprüft, welche Filialen nicht gewinnbringend und sohin zu schließen sind.

Letztlich sind von den insgesamt 35 in Österreich betriebenen Filialen folgende 13 in Etappen zu schließen:

  • Wien (Citygate)
  • Wien (Stadion Center)
  • Wien Simmering (huma eleven)
  • Wien Hauptbahnhof (Bahnhof City)
  • Wiener Neustadt (Merkur City)
  • Amstetten (City Center Amstetten)
  • Spital an der Drau (Stadtparkcenter Spittal)
  • Leibnitz (Basta)
  • Telfs (Telfspark)
  • Ried (WERBEZEILE Ried)
  • Klagenfurt (City Arkaden)
  • Liezen (ELI Einkaufszentrum Liezen)
  • Wolfsberg (Fachmarktzentrum Wolfsberg)

Die Mitarbeiter der betroffenen Filialen wurden bereits im Vorfeld über die bevorstehende Schließung informiert und stehen diese bereits mit der Arbeiterkammer in Kontakt.

Weitere Vorgangsweise

Bis zur Sanierungsplantagsatzung, am 14.08.2019 bei welcher den Gläubigern derzeit eine 20%ige Quote, zahlbar innerhalb von 2 Jahren angeboten wird, hat der Insolvenzverwalter neben der Fortführung des schuldnerischen Unternehmens auch die Teilbetriebsschließungen, die Auflösung der von der Schließung betroffenen Dienstverhältnisse sowie die Forderungsabstimmung mit einzelnen Gläubigern vorzunehmen.

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Geschäftsstelle Wien, NÖ, Burgenland
Tel: 05 04 100 – 1380