AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

SPLASHLINE Travel und Event GmbH

“SUMMER SPLASH”

Insolvenzsache

Der Alpenländische Kreditorenverband gibt bekannt, dass über das Vermögen der SPLASHLINE Travel und Event GmbH, FN428999, ein Konkursverfahren am Handelsgericht Wien eröffnet wurde.

Das antragsstellende Unternehmen hatte bereits am 28.05.2020 hierzu informiert und dürfen wir zu den Unternehmenskennzahlen und der Vermögenslage noch wie folgt ergänzen:

Unternehmensdaten

Bei der Firma handelt es sich um die bekannte Reiseveranstalterin für Maturareisen und dem Namen „Summer Splash“.

Insolvenzursachen / Vermögenslage

Das Abgleiten in die nunmehrige Insolvenz wird auf den Wegfall der Geschäftsgrundlage nach der Ausbreitung der COVID-19 Pandemie zurückgeführt. Es mussten zahlreiche geplante Veranstaltungen wie „Sound Everest“, „Springbreak Europe“ und „Brass Palmas“ in Folge der behördlichen Veranstaltungsverbote und Reisebeschränkungen abgesagt werden.

Gemäß vorgelegten Unterlagen sind von diesem Insolvenzverfahren rund 200 Gläubiger mit Gesamtforderungen von EUR 1.073.000,00 betroffen.

Ein großer Teil der betroffenen Gläubiger entfällt jedoch auf Reisekunden. Handelt es sich um Kunden, welche eine Pauschalreise gebucht haben, so sind deren Ansprüche durch die Versicherung nach der Pauschalreiseverordnung gedeckt und wird diesen empfohlen, sich an die Abwickler, die Call us Assistance International GmH, zu wenden.

Die Insolvenzursachen sowie die aktuellen Vermögensverhältnisse müssen im Zuge des Verfahrens erst überprüft werden.

Weitere Vorgangsweise

Die bisher gebuchten Reisen werden nicht mehr durchgeführt und hat das Unternehmen angekündigt, den betroffenen Kunden eine Rückerstattung leisten zu wollen. Hierfür besteht eine Versicherung nach der Pauschalreiseverordnung. Inwiefern dies durch die erwartete Insolvenzeröffnung noch  möglich sein wird, wird der Insolvenzverwalter einer rechtlichen Prüfung zu unterziehen haben.

Eine Unternehmensfortführung wird nicht angestrebt. Das Unternehmen soll liquidiert werden.

Verfahrensdaten

Eröffnung:                                               29.05.2020
Anmeldefrist:                                          13.08.2020
Insolvenzverwalter:                               Dr. Susi Pariasek, Rechtsanwalt in 1010 Wien
Berichts- und Prüfungstagsatzung:    27.08.2020

Forderungsanmeldungen können ab sofort über den AKV angemeldet werden.

Bei Veröffentlichung wird um Quellenangabe gebeten.

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Geschäftsstelle Wien, NÖ, Burgenland
Tel: 05 04 100 – 1380