woman_slider

AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

Verlassenschaft nach KR Ing. Hubert Palfinger

Insolvenzsache

Der Alpenländische Kreditorenverband gibt bekannt, dass über das Vermögen des Herrn KR Ing. Hubert Palfinger, geb.: 13.04.1942, verstorben am 19.01.2020, zuletzt wohnhaft in 5023 Salzburg-Gnigl, Ernst-Mach-Straße 9, beim Landesgericht Salzburg ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet wurde.

Unternehmensdaten

Das Verfahren wurde auf Antrag des Vertreters der schuldnerischen Verlassenschaft eröffnet.

Der Verstorbene Hubert Palfinger war Gründer der ebenso insolventen Hubert Palfinger Technologies GmbH. Dieses Verfahren ist zur Geschäftszahl 18 S 7/20k beim Landesgericht Leoben anhängig.

Insolvenzursachen/Vermögenslage

Im übermittelten Vermögensverzeichnis wurden einige Forderungen gegen die Verlassenschaft bzw. zugunsten der Verlassenschaft mitangeführt, deren Einbringlichkeit bzw. deren generelles Bestehen noch zu prüfen sein wird. Dies vor allem deshalb, da es diverse Vereinbarungen zwischen dem Verstorbenen und der Palfinger Privatstiftung hinsichtlich einer Freistellung von sämtlichen Haftungen im Zusammenhang mit der insolventen Hubert Palfinger Technologies GmbH beziehungsweise Zuwendungen zur Tilgung der persönlichen Verbindlichkeiten gibt, deren Einbringlichkeit bzw. Durchsetzbarkeit nicht feststeht. Aus diesem Grund lassen sich nach aktuellem Stand weder die bestehenden Vermögenswerte noch die bestehenden Verbindlichkeiten mit Sicherheit beziffern.

Passiva:                               zwischen EUR 23 Mio. und EUR 33 Mio.

Demgegenüber steht Vermögen (laut Antrag) zwischen EUR 13,5 Mio. und EUR 26,5 Mio., darunter drei Liegenschaften im Gesamtwert von rund EUR 2 Mio., ein Wertpapierdepot im Wert von rund EUR 3 Mio., diverse Forderungen und eine Lebensversicherung (zugunsten der Erben) im Wert von EUR 600.000,00. Die Werthaltigkeit bzw. Verwertbarkeit des Vermögens wird noch zu prüfen sein.

Auf dem Verlassenschaftskonto befindet sich derzeit ein Guthaben von rund EUR 5,3 Mio., welches liquides Vermögen darstellt.

Sanierungsplanvorschlag

Den Gläubigern wird ein Sanierungsplanvorschlag mit Anbot einer Quote von 20 %, zahlbar binnen 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplanes angeboten.

Die Angemessenheit dieses Sanierungsplans wird im Verlauf dieses Verfahrens noch einer angemessenen Überprüfung zu unterziehen sein und hängt vom tatsächlichen Wert der Verbindlichkeiten sowie des Vermögens ab.

Durch die Insolvenz sind nach ersten Schätzungen ca. 30 Gläubiger betroffen, eine definitive Gläubigerliste liegt derzeit noch nicht vor.

Verfahrensdaten

Eröffnung:                                                      29.04.2021

Anmeldefrist:                                                 05.07.2021

Insolvenzverwalter:               Dr. Christian Schubeck

Prüfungstagsatzung:                                    19.07.2021

Sanierungsplantagsatzung:                         19.07.2021

Forderungsanmeldungen können ab sofort über den AKV angemeldet werden.

Bei Veröffentlichung wird um Quellenangabe gebeten.

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Geschäftsstelle Salzburg
Tel: 05 04 100 – 5000