AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

Zotter-Bau-GmbH & Co KG sowie Zotter-Bau-GmbH

Insolvenzsache

 

Die Zotter-Bau-GmbH & Co KG und die Komplementär GmbH Zotter-Bau-GmbH mit dem Sitz in 8750 Judenburg, Hans-Klöpfer-Straße 28-30 haben beim Landesgericht Leoben Insolvenzanträge gestellt.

Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Planung und dem Bau von Wasserkraftwerken.

Es werden 33 Dienstnehmer beschäftigt.

Betroffen sind 55 Gläubiger neben den Dienstnehmern.

Die Verbindlichkeiten betragen EUR 2.475.000,00.

Die Aktiva zu Buchwert betragen EUR 1.682.000,00.

An eine Weiterführung des Unternehmens ist nicht gedacht.

NAME // Zotter-Bau-GmbH & Co KG
SITZ // Hans-Klöpfer-Straße 28-30, 8750 JUDENBURG
RECHTSFORM // GmbHuCoKG
FIRMENBUCHNUMMER // FN202278v
GRÜNDUNG // 2000
NAME // Zotter-Bau-GmbH
SITZ // Hans-Klöpfer-Straße 28-30, 8750 JUDENBURG
RECHTSFORM // GmbH
FIRMENBUCHNUMMER // FN80418m
GRÜNDUNG // 1991

Die Zotter-Bau-GmbH & Co KG sowie die persönlich haftende Gesellschafterin Zotter-Bau-GmbH haben beim Landesgericht Leoben Insolvenzanträge gestellt.

Unternehmensdaten

Die Zotter-Bau-GmbH & Co KG wurde im Jahr 2000 gegründet, wobei das nicht protokollierte Bau- und Zimmermannsunternehmen von Adolf Zotter übernommen wurde. Unbeschränkt haftende Gesellschafterin ist die Zotter-Bau-GmbH und Kommanditistin mit einer Vermögenseinlage von ATS 20.000,00 ist die Zotter Holding GmbH.

Gesellschafter der Komplementär-GmbH, nämlich  Zotter-Bau-GmbH sind Ing. Robert Zotter, geb. 08.04.1965 und Ulrike Zotter, geb. 24.11.1964, wobei die handelsrechtliche Geschäftsführung Ing. Robert Zotter ausübt.

Unternehmensgegenstand ist die Planung und der Bau von Wasserkraftwerken.

Zum Zeitpunkt der Insolvenzeröffnung werden 33 Dienstnehmer beschäftigt, nämlich 26 Arbeiter und 7 Angestellte.

Insolvenzursachen / Vermögenslage

Hinsichtlich der Insolvenzursachen führt man aus, dass man Generalunternehmerin bei der Errichtung des Kraftwerkes Hinteregg war, wobei es zu internen Gesellschafterzerwürfnissen bei der Projektgesellschaft gekommen sei, sodass über deren Vermögen ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde. An das schuldnerische Unternehmen wurden zudem Mängel herangetragen, welche das schuldnerische Unternehmen bestreitet, dennoch ist ein Prozess anhängig.

Im Sommer 2017 war das Kraftwerk Hinteregg  zudem von massiven Unwettern betroffen, wobei die Schäden am Kraftwerk bzw. dessen Leitungen durch das schuldnerische Unternehmen behoben werden sollten, jedoch zieht sich auch die Schadensabwicklung hin, auch im Bereich der versicherungsrechtlichen Abwicklung, sodass keine Liquidität mehr vorhanden ist.

Zudem soll es auch bei laufenden Projekten zu höheren Aufwendungen gekommen sein.

Nach einem vorliegenden Vermögensstatus sollen die Verbindlichkeiten EUR 2.475.000,00 betragen.

 

Diesen Verbindlichkeiten sollen Aktiva von EUR 1.682.000,00 gegenüberstehen, wobei es sich um Buchwerte handelt. Die Verkehrswerte werden daher erst zu eruieren sein.

Hinsichtlich der Komplementärgesellschafterin Zotter-Bau-GmbH ist auszuführen, dass diese für die Gesellschaftsverbindlichkeiten der KG unbeschränkt haftet. Auf der Aktivseite ist bei der GmbH eine Liegenschaft vorhanden und die Aktiva der GmbH bewertet man im Insolvenzantrag mit EUR 190.000,00.

Weitere Vorgangsweise

Nach den Angaben im Insolvenzantrag sind die vorliegenden Aufträge nahezu abgearbeitet, sodass nur mehr Restarbeiten durchzuführen sind. An eine Weiterführung des Unternehmens ist nicht gedacht, sodass eine Liquidation unvermeidbar sein wird.

 

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA

Alpenländischer Kreditorenverband

 

Geschäftsstelle Graz

Tel: 05 04 100 – 8000

Mag. Franz Blantz

Tel: 05 04 100-8180

Mobil: 0664/84 59 207