woman_slider

AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

Medienlogistik Pichler-ÖBZ GmbH & Co KG und Medienlogistik Pichler-ÖBZ GmbH

Insolvenzsache

Der Alpenländische Kreditorenverband gibt bekannt, dass über das Vermögen der Medienlogistik Pichler-ÖBZ GmbH & Co KG, FN 51380i, sowie Medienlogistik Pichler-ÖBZ GmbH, FN 32444m, jeweils ein Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens am Landesgericht Wiener Neustadt eröffnet wurde.

Unternehmensdaten

Bei der Antragstellerin Medienlogistik Pichler-ÖBZ GmbH & Co KG handelt es sich um das zweitgrößte Buchlogistik-Unternehmen Österreichs, welches aufgrund einer Umstrukturierung der Österreichischen Bundesverlag GmbH im Jahr 1993 gegründet wurde.
Die Antragstellerin betreut derzeit rund 130 Buchverlage als Großhändler. Hauptkunden sind der österreichische Buchhandel sowie Schulen und Behörden.

Betroffene Dienstnehmer: 44

Bei der Komplementärin Medienlogistik Pichler-ÖBZ GmbH handelt es sich um eine bloße Arbeitsgesellschafterin der Medienlogistik Pichler-ÖBZ GmbH & Co KG, die jedoch keine Dienstnehmer beschäftigt.

Insolvenzursachen

Das Abgleiten in die nunmehrige Insolvenz wird auf die anstehende Beendigung der Geschäftsbeziehungen mit 2 Auftraggebern der Antragstellerin per Ende März 2023 und den daraus resultierenden notwendigen Reorganisationsschritten im Rahmen des Unternehmens zurückgeführt.

Die Antragstellerin Medienlogistik Pichler-ÖBZ GmbH ist aufgrund des Schlagendwerdens ihrer Komplementärhaftung für die Medienlogistik Pichler-ÖBZ GmbH & Co KG zahlungsunfähig.

Vermögenslage

Es wird nunmehr im Rahmen des Insolvenzverfahrens das vorhandene Vermögen inventarisiert und geschätzt. Erst nach diesen Ermittlungen wird eine Stellungnahme zu den Befriedigungsaussichten der Gläubiger möglich sein.

Passiva: rund EUR 12,3 Mio. (im Liquidationsfall)
Betroffene Gläubiger: 82

Weitere Vorgangsweise

Das schuldnerische Unternehmen soll im redimensionierten Umfang fortbetrieben werden und bieten die Antragstellerinnen in ihrem Eigenantrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens nachstehenden Sanierungsplan:

Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20%, zahlbar binnen 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplanes.

Die Finanzierung der angebotenen Quote soll aus dem laufenden Betrieb erwirtschaftet werden.

Die Realisierbarkeit des Sanierungsplans wird vom Alpenländischen Kreditorenverband nunmehr eingehend geprüft. Der Alpenländische Kreditorenverband wird auch der Frage nachgehen, ob, bzw. in welcher Form dieser Zahlungsvorschlag, der lediglich den gesetzlichen Mindesterfordernissen entspricht, verbessert werden kann.

Verfahrensdaten

Medienlogistik Pichler-ÖBZ GmbH & Co KG
Eröffnung: 24.01.2023
Anmeldefrist: 06.04.2023
Insolvenzverwalter: Dr. Thomas Wanek, Rechtsanwalt in 2380 Perchtoldsdorf
Prüfungstagsatzung: 20.04.2023
Sanierungsplantagsatzung: 04.05.2023

Medienlogistik Pichler-ÖBZ GmbH 
Eröffnung: 24.01.2023
Anmeldefrist: 06.04.2023
Insolvenzverwalter: Dr. Rupert Schenz, Rechtsanwalt in 2340 Mödling
Prüfungstagsatzung: 20.04.2023
Sanierungsplantagsatzung: 04.05.2023

Forderungsanmeldungen können ab sofort über den AKV angemeldet werden.

Bei Veröffentlichung wird um Quellenangabe gebeten.

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Geschäftsstelle Wien, NÖ, Burgenland
Tel: 05 04 100 – 1380