woman_slider

AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

Oswald Hackl e.U.

Insolvenzsache

Der Alpenländische Kreditorenverband gibt bekannt, dass über das Vermögen der Oswald Hackl e.U., FN 354302h, ein Sanierungsverfahren am Landesgericht Eisenstadt beantragt wurde.

Unternehmensdaten

Bei der Antragstellerin handelt es sich (gemeinsam mit der Hackl Container Abfallbehandlungs GmbH arbeitenden) um ein seit 40 Jahren im Bereich der Abfallentsorgung tätiges Familienunternehmen im Burgenland.

Die Gründe für das Abgleiten in die nunmehrige Insolvenz werden auf Umsatzeinbrüche in Folge der Covid-19 Pandemie zurückgeführt.

Es wurden bereits Finanzierungspartner zur Umsetzung von Restrukturierungsmaßnahmen und Zwischenfinanzierung gefunden, jedoch musste nunmehr festgestellt werden, dass auf Grund der zu erwartenden negativen Liquidität der gegenständliche Insolvenzantrag gestellt werden musste.

Insolvenzursachen / Vermögenslage

Das Unternehmen soll nach eigenen Angaben Aktivwerte im Wert von EUR 12,3 Mio. besitzen, welche jedoch größtenteils durch Aus- und Absonderungsrechte belastet sein sollen. Dies wird nunmehr im Zuge des Verfahrens zu überprüfen sein.

Die Antragstellerin ist Eigentümer der Liegenschaften EZ 1200 GB 30028 Zagersdorf, EZ 1931 GB 30027 Wulkerprodersdorf sowie EZ 2082 GB 330027 Wulkerprodersdorf.

Die Antragstellerin geht von Passiva in Höhe von EUR 14,1 Mio. aus. Hievon sollen EUR 1,9 Mio. unbesichert sein.

Im Unternehmen sind 35 Dienstnehmer beschäftigt.

Weitere Vorgangsweise

Eine Unternehmensfortführung wird angestrebt. Das schuldnerische Unternehmen soll im Wege eines Sanierungsplans entschuldet werden. Zur Finanzierung wurde bereits ein M&A Prozess eingeleitet.

SANIERUNGSPLANVORSCHLAG

Die Insolvenzgläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen eine 20%ige Quote, zahlbar innerhalb von 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplans.

Dabei handelt es sich hinsichtlich der Quotenhöhe um das gesetzlich vorgesehene Mindestangebot.

Forderungsanmeldungen können ab sofort über den AKV angemeldet werden.

Bei Veröffentlichung wird um Quellenangabe gebeten.

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Geschäftsstelle Wien, NÖ, Burgenland
Tel: 05 04 100 – 1380