woman_slider

AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

Schadler Bau GmbH

Insolvenzsache

Der Alpenländische Kreditorenverband gibt bekannt:

Schadler Bau GmbH meldet Insolvenz an.

Sanierung nach Redimensionierung angestrebt.

18 Dienstnehmer sowie 43 Gläubiger betroffen.

Passiva rund EUR 1,06 Mio.

Die Schadler Bau GmbH mit Sitz in 8342 Gnas, Burgfried 127 hat mit heutigem Tag die Eröffnung  eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung beim LG für ZRS Graz beantragt. Mit der Eröffnung ist in Kürze zu rechnen.

Unternehmensdaten

Das im Jahr 2011 gegründete Unternehmen ist im Wesentlichen im Baugewerbe tätig, wobei insbesondere der Bau- und die Sanierung von Einfamilienhäusern sowie Projektgeschäfte im Bereich Fliesen Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit sind.

Im Unternehmen sind aktuell 18 Dienstnehmer beschäftigt.

In 8561 Söding, Packerstraße 161a wird eine Zweigstelle betrieben.

Insolvenzursachen / Vermögenslage

Hinsichtlich der Insolvenzursachen verweist man auf die erheblichen Umsatzeinbußen im Zuge der Corona-Pandemie. Auch nach der diesbezüglichen Stabilisierung ergaben sich infolge der Ukraine-Krise Marktverwerfungen, welche sich insbesondere in erhöhten Kosten sowie Lieferengpässen niederschlagen.

Aufgrund vereinbarter Fixpreise wurden die kalkulierten Deckungsbeiträge geschmälert. Weiters dürfte sich das Fliesenprojektgeschäft bzw. der Fliesenhandel negativ entwickelt haben.

Letztlich wird darauf verwiesen, dass seitens eines Auftraggebers die Bezahlung der Baukosten, welche die ursprüngliche Auftragssumme massiv überschreiten, verweigert wird. Bei diesem Bauvorhaben ist es aufgrund ungünstiger Bodenverhältnisse zu erheblichen Setzungen gekommen, wobei der Auftraggeber auf dem Standpunkt steht, dass das Baugrundrisiko von der ursprünglich getroffenen Fixpreisvereinbarung umfasst sei.

Die Verbindlichkeiten betragen laut Insolvenzantrag EUR 1.061.582,91, rund EUR 521.000,00 entfallen auf Bankverbindlichkeiten, Lieferanten schuldet man rund EUR 317.000,00, der Rest entfällt auf Dienstnehmeransprüche, Steuer- und Abgabenverbindlichkeiten und Sonstige.

Die Aktiva bewertet man mit rund EUR 335.000,00, wobei das Anlagen- und Umlaufvermögen mit rund EUR 153.000,00 bewertet wird, offene Forderungen bestehen im Ausmaß von rund EUR 132.000,00 sowie ein Bankguthaben von rund EUR 50.000,00. Hierin nicht enthalten ist die Forderung aus oben erwähnten Bauvorhaben, deren Berechtigung erst zu prüfe sein wird.

Weitere Vorgangsweise

Nachdem bereits im Vorfeld der Insolvenz die Mitarbeiteranzahl reduziert wurde, werden weitere Kapazitätsanpassungen zu prüfen sein. Das Fliesenprojektgeschäft sowie der Fliesenhandel sollen jedenfalls aufgelassen werden.

Im Hinblick auf den Auftragsstand – aktuell verfügt man über 9 größere offene Bauaufträge – mit einem Auftragsvolumen von rund EUR 296.000,00 wird die Fortführung des Unternehmens angestrebt und sollen mit der Gläubigerschaft letztlich ein Sanierungsplan abgeschlossen werden.

Angeboten wird derzeit eine Quote von 20 %, zahlbar binnen 2 Jahren.

Verfahrensdaten

Landesgericht für ZRS Graz, Schadler Bau GmbH zur Geschäftszahl 25 S 133/22d, Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung.

Zum Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Mag. Michael Berghofer, 8330 Feldbach, Bismarckstraße 8 bestellt.

Eröffnung:                                             18.11.2022

Anmeldefrist:                                        29.12.2022

Berichts- und Prüfungstagsatzung:  12.01.2023, 11.20 Uhr

Sanierungsplantagsatzung:               02.02.2022, 10.15 Uhr

Forderungsanmeldungen können ab sofort über den AKV angemeldet werden.

Bei Veröffentlichung wird um Quellenangabe gebeten.

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Geschäftsstelle Graz
Tel: 05 04 100 – 8000
Mag. Markus Graf
Tel: 05 04 100-8160
Mobil: 0664/84 59 203