woman_slider

AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

M. Dornhofer GmbH

Insolvenzsache

Der Alpenländische Kreditorenverband gibt folgendes bekannt:

Die M. Dornhofer GmbH mit Sitz in 8224 Kaindorf, Hofkirchen 161 meldet Insolvenz an.

Das Unternehmen betreibt ein Pflegeheim mit 24 Betten.

Sanierungsplan beantragt, Verkauf des Unternehmens beabsichtigt.

Passiva rund EUR 1,84 Mio.

Unternehmensdaten

Die im Jahr 2018 gegründete Gesellschaft mit Sitz in 8224 Kaindorf bei Hartberg, Hofkirchen 161 ging aus einem zuvor als Einzelunternehmen geführten Pflegeheims mit 9 Betten hervor. Das Einzelunternehmen konnte nicht kostendeckend geführt werden, sodass man im Jahr 2018 die Entscheidung traf, das Pflegeheim zu erweitern. Unter Aufnahme von Kreditmitteln erfolgte sodann ein Umbau und eine Erweiterung auf 24 Betten.

Dienstnehmer werden aktuell keine mehr beschäftigt.

Insolvenzursachen / Vermögenslage

Der Ausbau wurde im Jänner 2020 fertiggestellt, in weiterer Folge war das Pflegeheim von Corona-Fällen betroffen, sodass es zur Schließung durch die Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld kam. Eine Wiedereröffnung war erst Ende Mai 2020 möglich. Aufgrund der Schließung mussten sämtliche zu pflegende Personen das Heim verlassen, eine Rückkehr nach Wiedereröffnung erfolgte nur teilweise. In weiterer Folge gab es auch am Dienstnehmersektor Probleme, welche zu mehreren Kündigungen durch Dienstnehmer führten, wodurch der Betrieb abermals nicht aufrecht erhalten werden konnte und es neuerlich zu einer Schließung des Pflegeheims kam.

Ein in weiterer Folge erstelltes Sanierungskonzept (Verpachtung bzw. Verkauf) konnte letztlich nicht erfolgreich umgesetzt werden.

Die Passiva betragen zu Verkehrswerten rund EUR 1,84 Mio., wobei der Großteil auf Bankverbindlichkeiten entfällt. Dem stehen an Aktiva insbesondere das Inventar sowie die Betriebsliegenschaft gegenüber, welche mit rund EUR 1,59 Mio. zu Verkehrswerten in Ansatz gebracht werden. Zu den Aktiva ist festzuhalten, dass im Zuge des letztlich auf halbem Wege stecken gebliebenen Sanierungskonzeptes zwar die Liegenschaft mittlerweile verkauft worden sein dürfte, der diesbezügliche Vertrag jedoch noch nicht rechtswirksam sein soll und somit rückabzuwickeln sein wird.

Weitere Vorgangsweise 

Angeboten wird derzeit ein Sanierungsplan mit einer 20%igen Quote binnen 2 Jahren.

Angestrebt wird aber letztlich der Verkauf des Gesamtunternehmens. Ein Sanierungsverfahren wurde vor dem Hintergrund gewählt, um die Zuzahlungsbescheide des Landes Steiermark aufrecht zu erhalten, da bei deren Wegfall erhebliche Wertverluste des Unternehmens die Folge wären.

Verfahrensdaten

Eröffnung:                                            28.05.2021

Anmeldefrist:                                       12.07.2021

Insolvenzverwalter:          Dr. Georg Muhri, RA, 8010 Graz, Neutorgasse 47/I

Gläubigerversammlung:                     07.06.2021, 10.15 Uhr

Berichts- und Prüfungstagsatzung:  26.07.2021, 10.30 Uhr

Sanierungsplantagsatzung:               16.08.2021, 10.30 Uhr

Forderungsanmeldungen können ab sofort über den AKV angemeldet werden.

Bei Veröffentlichung wird um Quellenangabe gebeten.

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Geschäftsstelle Graz
Tel: 05 04 100 – 8000
Mag. Markus Graf
Tel: 05 04 100-8160
Mobil: 0664/84 59 203