woman_slider

AKV-Mitgliedschaft

Ihre Vorteile durch die Mitgliedschaft:

  • AKV-Schutzpaket
  • AKV-ONLINE Service rund um die Uhr
  • einfache Beauftragung
  • günstige Tarife

Weitere Infos

Zirm Privatklinik GmbH

Insolvenzsache

Der Alpenländische Kreditorenverband gibt bekannt, dass am 20.05.2021 beim Landesgericht Innsbruck über das Vermögen der „Zirm Privatklinik GmbH“ (FN 168049g) der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens als Konkursverfahren gestellt wurde. Dieses wurde am selben Tag eröffnet.

Unternehmensdaten

Bei der Firma „Zirm Privatklinik GmbH“ handelt es sich laut den vorgelegten Unterlagen um eine Gesellschaft, deren Geschäftszweig es ist, im Rahmen einer Privatklinik refraktive Augenoperationen durchzuführen. Das Unternehmen wurde im Jahr 1998 gegründet. Derzeit sind zwei Dienstnehmer beschäftigt.

Herr Univ.-Prof. Dr. Mathias Zirm, geb. 02.12.1943, ist geschäftsführender Gesellschafter. Die Stammeinlage über EUR 36.500,00 ist zur Gänze geleistet.

Insolvenzursachen / Vermögenslage

Das Abgleiten in die nunmehrige Insolvenz wird laut den vorgelegten Unterlagen auf die COVID-19-Pandemie und den daraus resultierenden Problemen zurückgeführt, dies insbesondere aufgrund der wirtschaftlichen Situation und Einnahmenrückgängen.

Das Anlagevermögen soll zur Gänze abgeschrieben sein, da es alt und gebraucht sei, teilweise entweder gebrauchsuntüchtig oder bereits entsorgt sein.

Aktiva:     ca. EUR   29.000,00
Passiva:   ca. EUR 453.000,00           rechnerische Überschuldung: ca. EUR 424.000,00

Derzeit sollen rund 40 Gläubiger betroffen sein.

Eine außergerichtliche Sanierung soll zuvor gescheitert sein, ebenfalls war die Aufnahme von Fremdmitteln nicht erfolgreich. Daher erklärt nun das Unternehmen die Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit.

Weitere Vorgangsweise

Den Gläubigern wird kein Sanierungsplanvorschlag unterbreitet. Das Unternehmen soll geschlossen und die Vermögensverwertung eingeleitet werden.

Aus heutiger Sicht ist es schwierig, eine Quotenprognose abzugeben, da noch nicht feststeht, ob und in welcher Höhe Erträge aus der Vermögensverwertung in die Insolvenzmasse einfließen.

Der Alpenländische Kreditorenverband bietet den Gläubigern gerne an, Sie bestmöglich zu vertreten, Ihre Forderung beim Insolvenzgericht anzumelden sowie anschließend über den Fortgang des Verfahrens zu berichten.

Verfahrensdaten

Eröffnung:                                            20.05.2021

Anmeldefrist:                                       26.07.2021

Insolvenzverwalter:                             Dr. Stephan Kasseroler, Rechtsanwalt in Innsbruck

Berichts- und Prüfungstagsatzung:  09.08.2021

Forderungsanmeldungen können ab sofort über den AKV angemeldet werden.

Bei Veröffentlichung wird um Quellenangabe gebeten.

Rückfragenhinweis

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Geschäftsstelle Innsbruck
Tel: 05 04 100 – 6000