Graz, 08.04.2019/DI

25 S 31/19z

Insolvenz ConSeal GmbH


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die ConSeal GmbH kann ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Vom zuständigen Landesgericht für ZRS Graz Abt. 25 wurde ein Sanierungsverfahren eröffnet. Da Sie auf der Gläubigerliste aufscheinen, übermittelt Ihnen der AKV EUROPA als staatlich bevorrechteter Gläubigerschutzverband einen Informationsbericht.

Mit dem Auftrag zur Anmeldung Ihrer Forderung bei Gericht übernehmen unsere Juristen für Sie die gesamte Abwicklung des weiteren Insolvenzverfahrens, insbesondere: 

// Wahrnehmung sämtlicher notwendiger Gerichtstermine
// Wahrnehmung außergerichtlicher Termine wie zB Gläubigerausschusssitzungen etc.
// Außergerichtliche Abklärung allfälliger Forderungsbestreitungen
// Laufende Berichterstattung über das Verfahren
// Überprüfung der Angemessenheit und Erfüllbarkeit der vorgeschlagenen Sanierungsplanquote
// Einziehung und Weiterleitung der auf Ihre Forderung entfallenden Quote 
 

In diesem Verfahren melden wir für Sie Ihre Forderungen bis EUR 5.000,-- GRATIS an!
Sie bezahlen lediglich die Gerichtsgebühr in Höhe von EUR 23,--.


Unsere Konditionen finden Sie auf www.akv.at und in der Beilage. Für Fragen betreffend einer Forderungsanmeldung kontaktieren Sie uns bitte unter 05 04 1000.

 
Mit freundlichen Grüßen

AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband


Mag. Franz Blantz
Geschäftsstelle Graz
 
// AKV INSOLVENZINFORMATION  

VERFAHRENSDATEN
 
GESCHÄFTSZAHL // 25 S 31/19z
GERICHT // Landesgericht für ZRS Graz Abt. 25
VERFAHRENSERÖFFNUNG // 08.04.2019
ANTRAG // Eigenantrag
EIGENVERWALTUNG // Nein
VERWALTER // Klein Wuntschek & Partner Rechtsanwälte GmbH., Neubaugasse 24, 8020 GRAZ
ANMELDEFRIST // 09.05.2019
GLÄUBIGERVERSAMMLUNG // 25.04.2019, 11:30 Uhr
BERICHTSTAGSATZUNG // 23.05.2019, 11:20 Uhr
PRÜFUNGSTAGSATZUNG // 23.05.2019, 11:20 Uhr
SCHLUSSRECHNUNGSTAGSATZUNG // 27.06.2019, 10:10 Uhr
PRÜFUNGSTAGSATZUNG // 27.06.2019, 10:10 Uhr
SANIERUNGSPLANTAGSATZUNG // 27.06.2019, 10:10 Uhr



UNTERNEHMENSDATEN
 
NAME // ConSeal GmbH
SITZ // Philipsstraße 27, 8403 LEBRING-ST. MARGARETHEN
RECHTSFORM // GmbH
GRÜNDUNG // 2014

 
//  Insolvenzsache
 
Der Gläubigerschaft wird vorerst nachstehender Sanierungsplan unterbreitet:

SANIERUNGSPLANVORSCHLAG
 
GESAMTQUOTE // Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20 %, zahlbar innerhalb von 24 Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes.


Dieses Anbot entspricht gerade den gesetzlichen Mindesterfordernissen, sodass ein konkretes Anbot erst auszuhandeln sein wird.
 
// Unternehmensdaten
 
Die Firma ConSeal GmbH wurde im Jahr 2014 gegründet und das volleingezahlte Stammkapital in der Höhe von EUR 100.000,00 wird von nachstehenden Gesellschaftern Gehalten:
 
Consot Unternehmensbeteiligungsgesellschaft m.b.H. EUR  61.000,00
ITALCOAT S.r.l. EUR  29.000,00
Lars Schröpfer, geb. 14.02.1990 EUR  10.000,00

  
Nachdem der zweite Geschäftsführer Rainer Schröpfer am 18.03.2019 abberufen worden sein soll, wird die handelsrechtliche Geschäftsführung mittlerweile vom verbliebenen Geschäftsführer Alexander Oborny, geb. 03.09.1955 ausgeübt.
 
Die Gesellschaft beschäftigt sich mit der Herstellung von Verpackungsfolien aus Aluminium und Verbundmaterialien, speziell für die Pharma- und Lebensmittelindustrie.
 
Im schuldnerischen Unternehmen sind derzeit 32 Dienstnehmer beschäftigt.
 
// Insolvenzursachen / Vermögenslage
 
Hinsichtlich der Insolvenzursachen führt man aus, dass die Gesellschaft bereits seit geraumer Zeit aus dem operativen Geschäftsbetrieb Verluste erwirtschaftet, sodass bereits in der Vergangenheit die Gesellschafter Zuschüsse leisten mussten, um diese Verluste auszugleichen. Auch die Umsätze des laufenden Jahres liegen hinter den Planumsätzen, sodass auch die Hausbank Ende März 2019 den Betriebsmittelkredit gekündigt hat.
 
Die Verbindlichkeiten betragen EUR 6.624.000,00.
 
Die Aktiva bewertet das Unternehmen mit EUR 1.382.000,00.
 
// Weitere Vorgangsweise 
 
Eine Sanierung ist aus Sicht des Unternehmens nur unter Einbeziehung eines strategischen Investors möglich und dies wird auch angestrebt. Der Betrieb soll vorerst weitergeführt werden, um den Einstieg eines Investors zu ermöglichen. Sollte dies in absehbarer Zeit nicht gelingen, wäre eine Verwertung des Unternehmens einzuleiten. 

 
 
// WEITERES VORGEHEN  

Um für Sie einschreiten zu können, benötigen wir folgende Unterlagen:

VOLLMACHT
firmenmäßig gefertigt (das Formular finden Sie beiliegend)

FORDERUNGSNACHWEIS
Genaue Angabe der anzumeldenden Forderungshöhe (in EURO)
Belege, die die Höhe Ihrer Forderung ausweisen wie zB RECHNUNGEN, OFFENE POSTEN-LISTEN

BANKVERBINDUNG
bitte IBAN, Internationale Bank Account Number, sowie BIC direkt auf der Vollmacht vermerken

UID-NUMMER
bitte direkt auf der Vollmacht vermerken

EIGENTUMSVORBEHALT?
Wir benötigen:
- Schriftlichen Auftrag zur Geltendmachung
- Rechtsgültige Vereinbarung des Eigentumsvorbehalts (Vermerk auf der Rechnung reicht nicht)
- Welche Waren wurden unter Eigentumsvorbehalt geliefert

KONTAKTINFO
Die gegenständliche Insolvenz wird von der Geschäftsstelle Graz betreut.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an:
AKV EUROPA
Pestalozzistraße 1/2
8011 Graz

oder einfach per Fax an:
05 04 100 8220

oder per Mail an:
graz@akveuropa.at

Sobald Ihre Unterlagen bei uns eingelangt sind, wird der AKV EUROPA für Sie tätig.

BEILAGEN //
Vollmacht
Tarifblatt
Besuchen Sie uns auf www.akv.at!
  
 
PDF öffnen Insolvenz drucken
Forderung jetzt anmelden