Klagenfurt, 08.11.2019/RM

40 S 58/19y

Insolvenz Millstatt-Hotels und Reisen GmbH

FN221487t


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Millstatt-Hotels und Reisen GmbH kann ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Vom zuständigen Landesgericht Klagenfurt wurde ein Konkursverfahren eröffnet. Da Sie auf der Gläubigerliste aufscheinen, übermittelt Ihnen der AKV EUROPA als staatlich bevorrechteter Gläubigerschutzverband einen Informationsbericht.

Mit dem Auftrag zur Anmeldung Ihrer Forderung bei Gericht übernehmen unsere Juristen für Sie die gesamte Abwicklung des weiteren Insolvenzverfahrens, insbesondere: 

// Wahrnehmung sämtlicher notwendiger Gerichtstermine
// Wahrnehmung außergerichtlicher Termine wie zB Gläubigerausschusssitzungen etc.
// Außergerichtliche Abklärung allfälliger Forderungsbestreitungen
// Laufende Berichterstattung über das Verfahren
// Überprüfung der Angemessenheit und Erfüllbarkeit der vorgeschlagenen Sanierungsplanquote
// Einziehung und Weiterleitung der auf Ihre Forderung entfallenden Quote 
 

In diesem Verfahren melden wir für Sie Ihre Forderungen bis EUR 5.000,-- GRATIS an!
Sie bezahlen lediglich die Gerichtsgebühr in Höhe von EUR 23,--.


Unsere Konditionen finden Sie auf www.akv.at und in der Beilage. Für Fragen betreffend einer Forderungsanmeldung kontaktieren Sie uns bitte unter 05 04 1000.


Mit freundlichen Grüßen
 
AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband


Monika Hribar
Geschäftsstelle Klagenfurt
 
// AKV INSOLVENZINFORMATION  

VERFAHRENSDATEN
 
GESCHÄFTSZAHL // 40 S 58/19y
GERICHT // Landesgericht Klagenfurt
VERFAHRENSERÖFFNUNG // 08.11.2019
ANTRAG // Eigenantrag
EIGENVERWALTUNG // Nein
VERWALTER // Mag. Gernot Götz , Rechtsanwalt Tiroler Straße 18, 9800 SPITTAL/DRAU
ANMELDEFRIST // 04.12.2019
BERICHTSTAGSATZUNG // 16.12.2019, 11:00 Uhr
PRÜFUNGSTAGSATZUNG // 16.12.2019, 11:00 Uhr
GLÄUBIGERVERSAMMLUNG // 16.12.2019, 11:00 Uhr

UNTERNEHMENSDATEN 
 
NAME // Millstatt-Hotels und Reisen GmbH
Hotel Kaiser Franz Josef
SITZ // Mirnockstraße 80, 9872 MILLSTATT
FILIALEN // Seestraße 68, 9872 MILLSTATT AM SEE
RECHTSFORM // GmbH
FIRMENBUCHNUMMER // FN221487t
BRANCHE // Hotels
GRÜNDUNG // 18.04.2002
STAMMKAPITAL // € 35.000,--
DIENSTNEHMER // 8
GESCHAEFTSFÜHRERIN // Orsolya Ujvari
GESELLSCHAFTER// Hans Oswald Unterlerchner


Die Schuldnerin hat unter der Anschrift Mirnockstraße 80 in Millstatt auf Pachtbasis das Hotel "Kaiser Franz Josef" betrieben. Über diesen Hotelbetrieb wurde bereits zu 40 S 69/15k ein Sanierungsverfahren beim Landesgericht Klagenfurt eröffnet und in der Folge ein Sanierungsplan auf Basis 20 % mit den Gläubigern abgeschlossen.

Die seither eingetretenen Ereignisse haben dazu geführt, dass das Unternehmen am 04.11.2019 geschlossen werden musste und der Betrieb eingestellt worden ist. Eine Wiedereröffnung ist nicht beabsichtigt und auch aus wirtschaftlichen Gründen nicht möglich.



INSOLVENZURSACHEN

Nach Abschluss des Sanierungsverfahrens 40 S 69/15k konnte das Unternehmen 2016 positiv geführt werden.

2017 wurde jedoch ein Verlust von ca. Euro 30.000,-- erwirtschaftet, da in der Mirnockstraße öffentliche Leitungen verlegt wurden und auch die Verlegung eines privaten Fernwärmeleitungsnetzes erfolgte. Aus diesen Gründen war auch das Hotel, welches an der Mirnockstraße gelegen ist, von April bis ca. Mitte Juni 2017 nur unter erschwerten Bedingungen erreichbar. Demzufolge wurden immer wieder Reisegruppen ausgelagert und in anderen Hotels untergebracht.

Im Jahr 2018 konnte zwar ein Jahresüberschuss von ca. Euro 30.000,-- erwirtschaftet werden, dieser hat jedoch nicht dazu ausgereicht, die in der Vergangenheit angewachsenen Verbindlichkeiten abzudecken.

2019 wurde ein Jahresüberschuss von ca. Euro 45.000,-- erwartet, welcher aber aufgrund unerwarteter Stornierungen von Busreisen nicht erzielt werden konnte. Darüberhinaus gab es Forderungsausfälle wie z.B. jenem, der aus der Insolvenz des Veranstalters Thomas Cook resultiert.

Der alleinige Gesellschafter Hans Oswald Unterlercher war aufgrund eines schweren Unfalles für etwa drei Monate nicht in der Lage, das Unternehmen zu führen. Aufgrund der weiteren Arbeitsunfähigkeit musste er auch seine Geschäftsführertätigkeit für die Schuldnerin beenden und ist seither in Pension.

Um den mit der Eigentümerin des Hotels abgeschlossenen Pachtvertrag erfüllen zu können, wurde die Geschäftsführung von Frau Orsolya  Ujvari im März 2019 übernommen. Der Pachtvertrag mit der Schuldnerin lief Anfang November 2019 aus und wurde seitens der Eigentümerin  nicht mehr verlängert.

Von der Insolvenz sind acht Dienstnehmer betroffen.



VERMÖGEN
 
PASSIVA // EUR 137.400,00

Der Hotelbetrieb wurde ausschließlich auf Pachtbasis geführt, sodass die Schuldnerin über keinerlei Fahrnisse verfügt. Es gibt auch keine verwertbaren Warenvorräte.

Forderungen gegenüber Veranstaltern werden mit etwa Euro 12.300,-- angeführt, wobei deren Einbringlichkeit nur zum Teil möglich erscheint.



PROGNOSE
 
FORTFÜHRUNG // Nein

Die Schuldnerin war in den letzten Monaten nicht mehr in der Lage, die anfallenden Löhne und Gehälter zu bezahlen. Es wurden die noch offenen Buchungen ordnungsgemäß zwar abgewickelt und zum 04.11.2019 die Dienstverhältnisse beendet und der Betrieb geschlossen.

Die Eigentümerin des Hotels hat es übernommen, die für die Wintersaison erfolgten Buchungen zu erledigen  bzw. das Hotel mit einem neuen Betreiber weiter zu führen.





 

 
 
// WEITERES VORGEHEN  

Um für Sie einschreiten zu können, benötigen wir folgende Unterlagen:

VOLLMACHT
firmenmäßig gefertigt (das Formular finden Sie beiliegend)

FORDERUNGSNACHWEIS
Genaue Angabe der anzumeldenden Forderungshöhe (in EURO)
Belege, die die Höhe Ihrer Forderung ausweisen wie zB RECHNUNGEN, OFFENE POSTEN-LISTEN

BANKVERBINDUNG
bitte IBAN, Internationale Bank Account Number, sowie BIC direkt auf der Vollmacht vermerken

UID-NUMMER
bitte direkt auf der Vollmacht vermerken

EIGENTUMSVORBEHALT?
Wir benötigen:
- Schriftlichen Auftrag zur Geltendmachung
- Rechtsgültige Vereinbarung des Eigentumsvorbehalts (Vermerk auf der Rechnung reicht nicht)
- Welche Waren wurden unter Eigentumsvorbehalt geliefert

KONTAKTINFO
Die gegenständliche Insolvenz wird von der Geschäftsstelle Klagenfurt betreut.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an:
AKV EUROPA
Sariastraße 5
9020 Klagenfurt

oder einfach per Fax an:
05 04 100 9220

oder per Mail an:
klagenfurt@akveuropa.at

Sobald Ihre Unterlagen bei uns eingelangt sind, wird der AKV EUROPA für Sie tätig.

BEILAGEN //
Vollmacht
Tarifblatt
Besuchen Sie uns auf www.akv.at!
  
 
PDF öffnen Insolvenz drucken
Forderung jetzt anmelden