Wien, 02.12.2019/TR/KT

28 S 129/19b

Insolvenz Lechner & Partner Bau GmbH

FN410173x


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Lechner & Partner Bau GmbH kann ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Vom zuständigen Handelsgericht Wien wurde ein Sanierungsverfahren eröffnet. Da Sie auf der Gläubigerliste aufscheinen, übermittelt Ihnen der AKV EUROPA als staatlich bevorrechteter Gläubigerschutzverband einen Informationsbericht.

Mit dem Auftrag zur Anmeldung Ihrer Forderung bei Gericht übernehmen unsere Juristen für Sie die gesamte Abwicklung des weiteren Insolvenzverfahrens, insbesondere: 

// Wahrnehmung sämtlicher notwendiger Gerichtstermine
// Wahrnehmung außergerichtlicher Termine wie zB Gläubigerausschusssitzungen etc.
// Außergerichtliche Abklärung allfälliger Forderungsbestreitungen
// Laufende Berichterstattung über das Verfahren
// Überprüfung der Angemessenheit und Erfüllbarkeit der vorgeschlagenen Sanierungsplanquote
// Einziehung und Weiterleitung der auf Ihre Forderung entfallenden Quote 
 

In diesem Verfahren melden wir für Sie Ihre Forderungen bis EUR 5.000,-- GRATIS an!
Sie bezahlen lediglich die Gerichtsgebühr in Höhe von EUR 23,--.


Unsere Konditionen finden Sie auf www.akv.at und in der Beilage. Für Fragen betreffend einer Forderungsanmeldung kontaktieren Sie uns bitte unter 05 04 1000.


Mit freundlichen Grüßen
 
AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband


Mag. Birgit Trieb
Insolvenzabteilung Wien/NÖ/Bgld.
 
// AKV INSOLVENZINFORMATION  

VERFAHRENSDATEN
 
GESCHÄFTSZAHL // 28 S 129/19b
GERICHT // Handelsgericht Wien
VERFAHRENSERÖFFNUNG // 02.12.2019
ANTRAG // Eigenantrag
EIGENVERWALTUNG // Ja
VERWALTER // Dr. Johannes Müller, Rechtsanwalt
Ditscheinergasse 2/4, 1030 Wien
ANMELDEFRIST // 27.01.2020
BERICHTSTAGSATZUNG // 09.01.2020, 11:25 Uhr
GLÄUBIGERVERSAMMLUNG // 09.01.2020, 11:25 Uhr
SANIERUNGSPLANTAGSATZUNG // 10.02.2020, 10:55 Uhr
PRÜFUNGSTAGSATZUNG // 10.02.2020, 10:55 Uhr

UNTERNEHMENSDATEN
 
NAME // Lechner & Partner Bau GmbH
SITZ // Waltenhofengasse 5/2.Stiege, 4.Stock/Büro 4,
1100 Wien
RECHTSFORM // GmbH
FIRMENBUCHNUMMER // FN410173x
BRANCHE // Sonstiger Ausbau
GRÜNDUNG // Erstprotokollierung 25.02.2014
STAMMKAPITAL // EUR 35.000,--; zur Gänze einbezahlt
DIENSTNEHMER // 7
GESCHÄFTSFÜHRER // Martin Lechner, geb. 21.07.1977
vertritt seit 24.07.2017 selbständig
GESELLSCHAFTER // Prameshuber Holding GmbH (FN344761b)
geleistete Stammeinlage EUR 17.150,--

 
  Martin Lechner, geb. 21.07.1977
geleistete Stammeinlage EUR 17.850,--

Die Schuldnerin ist unter anderem im Bereich Hoch- und Tiefbau tätig.
 
Von dieser Insolvenz sind 7 Dienstnehmer betroffen.

INSOLVENZURSACHEN
 
Über das Vermögen der Antragstellerin war bereits zur GZ 2 S 80/17b des Handelsgerichtes Wien ein Insolvenzverfahren anhängig, welches in einem Sanierungsplan mündete. Seinerzeit wurde seitens der Gläubiger ein Sanierungsplan mit einer Gesamtquote von 36% angenommen, wobei die letzte Quote von 7% nicht mehr bezahlt werden konnte. Die Altverbindlichkeiten aus dem vorangegangenen Verfahren leben daher dementsprechend wieder auf.
 
Das Abgleiten in die nunmehrige Insolvenz wird nunmehr darauf zurückgeführt, dass sich die Umsätze nicht erwartungsgemäß entwickelten und es daher neuerlich zu Zahlungsschwierigkeiten gekommen ist.

Zu berücksichtigen ist in dieser Sache der Umstand, dass eine 29%ige Quote von der Schuldnerin bezahlt wurde, womit diese 80,56% der ursprünglichen Gläubigerforderungen getilgt hat. Ihre seinerzeitige Forderung lebt daher mit 19,44% wieder auf.

Sollten Sie zur Gruppe derjenigen Gläubiger gehören, welche bereits am vorangegangenen Insolvenzverfahren teilgenommen haben, so müssen wir darauf hinweisen, dass Sie, wenn Sie am nunmehrigen Insolvenzverfahren mit Ihrer Forderung als Gläubiger teilnehmen möchten, Ihre Forderung neuerlich zur Anmeldung bringen müssen.
 
Denjenigen Gläubigern, für welche wir die Forderung bereits beim vorangegangenen Insolvenzverfahren angemeldet haben, möchten wir bei der Geltendmachung der wiederaufgelebten Forderung kostenmäßig entgegenkommen. Neben der gerichtlichen Pauschalgebühr in Höhe von EUR 23,00 verrechnet der AKV EUROPA lediglich Kosten in Höhe von netto EUR 20,00 (brutto 24,00) für die neuerliche Anmeldung der ursprünglich angemeldeten Forderung.

Sollten Sie jedoch zu den Neugläubigern gehören, welche eine Forderung nach dem seinerzeitigen Insolvenzverfahren erworben haben, so ist diese selbstverständlich zur Gänze zu berücksichtigen und ersuchen wir Sie, uns zusätzlich die erforderlichen Unterlagen zu übermitteln. Es gilt der Tarif laut Beiblatt. Darin ist nicht nur die Anmeldung der Forderung inbegriffen, sondern auch die laufende Berichterstattung, die Wahrnehmung von Tagsatzungsterminen sowie der Quoteneinzug.


VERMÖGEN

 
Gemäß der uns vorliegenden Unterlagen sind von dieser Insolvenz ca. 312 Gläubiger mit Gesamtforderungen von EUR 1.385.839,52 betroffen, wovon EUR 653.134,17 auf wiederaufgelebte Forderungen aus dem vorangegangenen Insolvenzverfahren entfallen.
 

PROGNOSE
 
Den Gläubigern wird folgender
 
SANIERUNGSPLAN

angeboten:
 
Die Gläubiger erhalten eine Quote von 30%, zahlbar binnen 2 Jahren.
 
Der angebotene Sanierungsplan soll aus dem Unternehmensfortbetrieb erwirtschaftet werden.
 
Zudem wurde finanzielle Hilfestellung von dritter Seite in Form einer Fortführungskaution avisiert.
 
Im Zuge des Verfahrens wird die Antragstellerin ihr Erfüllungskonzept noch detailliert darzustellen
haben, welches in weiterer Folge zu überprüfen sein wird.
 
// WEITERES VORGEHEN  

Um für Sie einschreiten zu können, benötigen wir folgende Unterlagen:

VOLLMACHT
firmenmäßig gefertigt (das Formular finden Sie beiliegend)

FORDERUNGSNACHWEIS
Genaue Angabe der anzumeldenden Forderungshöhe (in EURO)
Belege, die die Höhe Ihrer Forderung ausweisen wie zB RECHNUNGEN, OFFENE POSTEN-LISTEN

BANKVERBINDUNG
bitte IBAN, Internationale Bank Account Number, sowie BIC direkt auf der Vollmacht vermerken

UID-NUMMER
bitte direkt auf der Vollmacht vermerken

EIGENTUMSVORBEHALT?
Wir benötigen:
- Schriftlichen Auftrag zur Geltendmachung
- Rechtsgültige Vereinbarung des Eigentumsvorbehalts (Vermerk auf der Rechnung reicht nicht)
- Welche Waren wurden unter Eigentumsvorbehalt geliefert

KONTAKTINFO
Die gegenständliche Insolvenz wird von der Geschäftsstelle WIEN betreut.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an:
AKV EUROPA
Schleifmühlgasse 2
1040 WIEN

oder einfach per Fax an:
05 04 100 1522

oder per Mail an:
forderungsanmeldung@akveuropa.at

Sobald Ihre Unterlagen bei uns eingelangt sind, wird der AKV EUROPA für Sie tätig.

BEILAGEN //
Vollmacht
Tarifblatt
Besuchen Sie uns auf www.akv.at!
  
 
PDF öffnen Insolvenz drucken
Forderung jetzt anmelden