Graz, 19.02.2021/MA

25 S 4/21g

Insolvenz Trachten Trummer GmbH

FN352481f


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Trachten Trummer GmbH kann ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Vom zuständigen Landesgericht für ZRS Graz Abt. 25 wurde ein Konkursverfahren eröffnet. Da Sie auf der Gläubigerliste aufscheinen, übermittelt Ihnen der AKV EUROPA als staatlich bevorrechteter Gläubigerschutzverband einen Informationsbericht.

Mit dem Auftrag zur Anmeldung Ihrer Forderung bei Gericht übernehmen unsere Juristen für Sie die gesamte Abwicklung des weiteren Insolvenzverfahrens, insbesondere: 

// Wahrnehmung sämtlicher notwendiger Gerichtstermine
// Wahrnehmung außergerichtlicher Termine wie zB Gläubigerausschusssitzungen etc.
// Außergerichtliche Abklärung allfälliger Forderungsbestreitungen
// Laufende Berichterstattung über das Verfahren
// Überprüfung der Angemessenheit und Erfüllbarkeit der vorgeschlagenen Sanierungsplanquote
// Einziehung und Weiterleitung der auf Ihre Forderung entfallenden Quote 
 

In diesem Verfahren melden wir für Sie Ihre Forderungen bis EUR 5.000,-- GRATIS an!
Sie bezahlen lediglich die Gerichtsgebühr in Höhe von EUR 23,--.


Unsere Konditionen finden Sie auf www.akv.at und in der Beilage. Für Fragen betreffend einer Forderungsanmeldung kontaktieren Sie uns bitte unter 05 04 1000.


Mit freundlichen Grüßen
 
AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband


Mag. Franz Blantz
Geschäftsstelle Steiermark
 
// AKV INSOLVENZINFORMATION  

VERFAHRENSDATEN
 
GESCHÄFTSZAHL // 25 S 4/21g
GERICHT // Landesgericht für ZRS Graz Abt. 25
VERFAHRENSERÖFFNUNG // 19.02.2021
ANTRAG // Eigenantrag
EIGENVERWALTUNG // Nein
VERWALTER // Mag. Herbert Ortner, Rechtsanwalt Grieskai 44, 8020 GRAZ
ANMELDEFRIST // 08.04.2021
BERICHTSTAGSATZUNG // 22.04.2021, 10:00 Uhr
PRÜFUNGSTAGSATZUNG // 22.04.2021, 10:00 Uhr

UNTERNEHMENSDATEN
 
NAME // Trachten Trummer GmbH
SITZ // Dietersdorf am Gnasbach 76, 8093 ST. PETER AM OTTERSBACH
RECHTSFORM // GmbH
FIRMENBUCHNUMMER // FN352481f
GRÜNDUNG // 2010
DIENSTNEHMER // 16

INSOLVENZURSACHEN

Die Trachten Trummer GmbH hat ihre Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit eingestanden und beim Landesgericht für ZRS Graz die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt.

Das Unternehmen wurde 1989 von Christine Trummer, geb. 08.12.1961 als Einzelunternehmen mit dem Schwerpunkt Schneiderei für Mode gegründet. Aus dem Betrieb wurde ein Trachtenfachgschäft mit mittlerweile 16 Dienstnehmern. 

Der Verkaufsraum befindet sich in 8093 St. Peter am Ottersbach, Diestedorf am Gnasbach 76 und eine Filiale wird in 8344 Bad Gleichenberg, Kaiser Franz Josef Straße 1/Top 3 unterhalten. Zudem wird auch eine Maßschneiderei geführt. 

Dieses Einzelunternehmen wurde im Jahr 2010 in die Trachten Trummer GmbH eingebracht und geschäftsführende Alleingesellschafterin ist die ehemalige Einzelunternehmerin Christine Trummer, geb. 08.12.1961.

Unternehmensgegenstand ist die Produktion und der Handel von Trachten und Trachtenmode. Es wurden zahlreiche Kooperationsverträge mit Musik- sowie Trachtenvereinen abgeschlossen. Erhebliche Trachtenmode wurde anlassbezogen (Brauchtumsfeste, Hochzeiten etc.) bestellt und erworben. 

Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2019 noch einen Gewinn. 

Ab März 2020 und in den darauffolgenden Lockdowns wurde nicht nur der Handel eingeschränkt, sondern es wurden auch Veranstaltungen und Zusammenkünfte auf Grund der Corona-Pandemie untersagt. Durch die Schließung des Handels und der Absage von Veranstaltungen ist auch der anlassbezogene Verkauf der Trachtenmode eingebrochen, sodass das Unternehmen im Jahr 2020 mit einem erheblichen Umsatzrückgang und Verlusten konfrontiert war.

Üblicherweise belaufen sich die monatlichen Fixkosten auf ca. EUR 35.000,00 und auch mit Hilfe der staatlichen Beihilfen und Zuschüsse konnte nur ein  Teil der monatlichen Aufwendungen abgedeckt werden.

Von den 16 Dienstnehmern befinden sich zudem 14 in Kurzarbeit. 

Mangels Vorhandensein liquider Mittel ist eine weitere Aufrechterhaltung des Betriebes nicht möglich, sodass der Insolvenzantrag gestellt wurde. 

Die Verbindlichkeiten sollen EUR 1.272.115,09 betragen. Dabei soll bereits ein nachrangiges Darlehen der Gesellschafterin in der Höhe von ca. EUR 250.000,00 in Abzug gebracht worden sein.

Die Aktiva bewertet das Unternehmen mit EUR 369.951,90.

Eine Fortführung unter den derzeitigen Rahmenbedingungen dürfte nicht möglich sein, zumal auch das Unternehmen damit rechnet, dass erst mit Sommer 2021 mit weiteren wesentlichen Lockerungen hinsichtlich öffentlicher Veranstaltungen und Zusammenkünfte zu rechnen ist, sodass ein Insolvenzfortbetrieb mit Verlusten verbunden wäre.




 

 
 
// WEITERES VORGEHEN  

Um für Sie einschreiten zu können, benötigen wir folgende Unterlagen:

VOLLMACHT
firmenmäßig gefertigt (das Formular finden Sie beiliegend)

FORDERUNGSNACHWEIS
Genaue Angabe der anzumeldenden Forderungshöhe (in EURO)
Belege, die die Höhe Ihrer Forderung ausweisen wie zB RECHNUNGEN, OFFENE POSTEN-LISTEN

BANKVERBINDUNG
bitte IBAN, Internationale Bank Account Number, sowie BIC direkt auf der Vollmacht vermerken

UID-NUMMER
bitte direkt auf der Vollmacht vermerken

EIGENTUMSVORBEHALT?
Wir benötigen:
- Schriftlichen Auftrag zur Geltendmachung
- Rechtsgültige Vereinbarung des Eigentumsvorbehalts (Vermerk auf der Rechnung reicht nicht)
- Welche Waren wurden unter Eigentumsvorbehalt geliefert

KONTAKTINFO
Die gegenständliche Insolvenz wird von der Geschäftsstelle
betreut.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an:

graz@akveuropa.at

oder per Fax an:
05 04 100 8220

oder per Post an:
AKV EUROPA, Postfach 31, 1041 Wien 
 
Sobald Ihre Unterlagen bei uns eingelangt sind, wird der AKV EUROPA für Sie tätig.

BEILAGEN //
Vollmacht
Tarifblatt
Besuchen Sie uns auf www.akv.at!
  
 
PDF öffnen Insolvenz drucken
Forderung jetzt anmelden