Wien, 06.04.2021/SC/DT

6 S 18/21w

Insolvenz SYCUBE Informationstechnologie GmbH

FN172839a


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die SYCUBE Informationstechnologie GmbH kann ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Vom zuständigen Handelsgericht Wien wurde ein Sanierungsverfahren eröffnet. Da Sie auf der Gläubigerliste aufscheinen, übermittelt Ihnen der AKV EUROPA als staatlich bevorrechteter Gläubigerschutzverband einen Informationsbericht.

Mit dem Auftrag zur Anmeldung Ihrer Forderung bei Gericht übernehmen unsere Juristen für Sie die gesamte Abwicklung des weiteren Insolvenzverfahrens, insbesondere: 

// Wahrnehmung sämtlicher notwendiger Gerichtstermine
// Wahrnehmung außergerichtlicher Termine wie zB Gläubigerausschusssitzungen etc.
// Außergerichtliche Abklärung allfälliger Forderungsbestreitungen
// Laufende Berichterstattung über das Verfahren
// Überprüfung der Angemessenheit und Erfüllbarkeit der vorgeschlagenen Sanierungsplanquote
// Einziehung und Weiterleitung der auf Ihre Forderung entfallenden Quote 
 

In diesem Verfahren melden wir für Sie Ihre Forderungen bis EUR 5.000,-- GRATIS an!
Sie bezahlen lediglich die Gerichtsgebühr in Höhe von EUR 23,--.


Unsere Konditionen finden Sie auf www.akv.at und in der Beilage. Für Fragen betreffend einer Forderungsanmeldung kontaktieren Sie uns bitte unter 05 04 1000.


Mit freundlichen Grüßen
 
AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband


Mag. Andrea Schermann
Insolvenzabteilung Wien/NÖ/Bgld.
 
// AKV INSOLVENZINFORMATION  

VERFAHRENSDATEN
 
GESCHÄFTSZAHL // 6 S 18/21w
GERICHT // Handelsgericht Wien
VERFAHRENSERÖFFNUNG // 06.04.2021
ANTRAG // Eigenantrag
EIGENVERWALTUNG // Nein
VERWALTER // Dr. Susi Pariasek, Rechtsanwalt
Heinrichsgasse 4, 1010 Wien
ANMELDEFRIST // 18.05.2021
BERICHTSTAGSATZUNG // 01.06.2021, 13:20 Uhr
PRÜFUNGSTAGSATZUNG // 01.06.2021, 13:20 Uhr
GLÄUBIGERVERSAMMLUNG // 01.06.2021, 13:20 Uhr
SCHLUSSRECHNUNGSTAGSATZUNG // 06.07.2021, 12:30 Uhr
SANIERUNGSPLANTAGSATZUNG // 06.07.2021, 12:30 Uhr

UNTERNEHMENSDATEN
 
NAME // SYCUBE Informationstechnologie GmbH
SITZ // Erdbergstraße 52-60/3/4, 1030 Wien
RECHTSFORM // GmbH
FIRMENBUCHNUMMER // FN172839a
BRANCHE // Erbringung von sonstigen Dienstleistungen der Informationstechnologie
GRÜNDUNG // Erstprotokollierung 25.08.1998
STAMMKAPITAL // EUR 516.336,42
zur Gänze einbezahlt
DIENSTNEHMER // laut eigenen Angaben 7
GESCHÄFTSFÜHRER // DI Rainer Ferdinand Schrems, geb. 30.07.1959
vertritt seit 15.03.2021 selbständig
GESELLSCHAFTER // Mag. Rudolf Patschg, geb. 01.07.1961
Stammeinlage: EUR 12.110,93
zur Gänze einbezahlt

Exstructio GmbH (FN 400657b)
Stammeinlage: EUR 504.225,49
zur Gänze einbezahlt



Das schuldnerische Unternehmen wurde im Jahr 1998 gegründet und hat sich laut eigenen Angaben zu einem führenden Unternehmen im Bereich des e-mobility-sharings entwickelt (e-bikes, e-cargo-bikes, e-Scooter). Darüber hinaus ist die Schuldnerin auch im Bereich Digital Signage tätig, hier vor allem in der Fahrgastinformation der öffentlichen Verkehrsmittel. Zu den Kunden zählen laut eigenen Angaben unter anderem die ÖBB, die Grazer Verkehrsbetriebe, Gewista und Infoscreen.

INSOLVENZURSACHEN & VERMÖGEN

Das Abgleiten in die nunmehrige Insolvenz wird vor allem auf die starken Einschränkungen im Zuge der COVID-19 Pandemie zurückgeführt.

Die aktuellen Vermögensverhältnisse müssen im Zuge des Verfahrens erst durch die Insolvenzverwalterin überprüft werden. Nach Vorliegen einer Inventarisierung sowie der Schätzung eines von der Insolvenzverwalterin noch zu bestellenden Gutachters kann der genaue Wert des im schuldnerischen Unternehmen befindlichen Anlage- und Umlaufvermögens bekanntgegeben werden. Auch sind etwaig offene Forderungen noch von der Insolvenzverwalterin auf deren Werthaltigkeit sowie Einbringlichkeit  hin zu überprüfen.

Gemäß der vorgelegten Unterlagen sind von diesem Insolvenzverfahren derzeit 28 Gläubiger mit Gesamtforderungen von rund EUR 2,7 Mio. betroffen.

Der Alpenländische Kreditorenverband bietet ab sofort allen von dieser Insolvenz betroffenen Gläubigern gerne an, Sie bestmöglich zu vertreten, Ihre Forderung beim zuständigen Konkursgericht anzumelden sowie Ihnen über den Fortgang des Verfahrens zu berichten.

PROGNOSE & SANIERUNGSPLANVORSCHLAG

Die Schuldnerin beabsichtigt die Fortführung des Unternehmens, jedoch soll es zu einer Reorganisation der Geschäftsfelder kommen.

Den Gläubigern wird folgender Sanierungsplan angeboten:

Die Insolvenzgläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen eine 20%ige Quote, zahlbar innerhalb von 3 Jahren ab Annahme des Sanierungsplans.


Die Realisierbarkeit des Sanierungsplans wird vom Alpenländische Kreditorenverband nunmehr eingehend geprüft. Auch ist der Frage nachzugehen, ob, bzw. in welcher Form dieser Zahlungsvorschlag, der lediglich den gesetzlichen Mindesterfordernissen entspricht, verbessert werden kann. 
 
// WEITERES VORGEHEN  

Um für Sie einschreiten zu können, benötigen wir folgende Unterlagen:

VOLLMACHT
firmenmäßig gefertigt (das Formular finden Sie beiliegend)

FORDERUNGSNACHWEIS
Genaue Angabe der anzumeldenden Forderungshöhe (in EURO)
Belege, die die Höhe Ihrer Forderung ausweisen wie zB RECHNUNGEN, OFFENE POSTEN-LISTEN

BANKVERBINDUNG
bitte IBAN, Internationale Bank Account Number, sowie BIC direkt auf der Vollmacht vermerken

UID-NUMMER
bitte direkt auf der Vollmacht vermerken

EIGENTUMSVORBEHALT?
Wir benötigen:
- Schriftlichen Auftrag zur Geltendmachung
- Rechtsgültige Vereinbarung des Eigentumsvorbehalts (Vermerk auf der Rechnung reicht nicht)
- Welche Waren wurden unter Eigentumsvorbehalt geliefert

KONTAKTINFO
Die gegenständliche Insolvenz wird von der Geschäftsstelle
Wien / NÖ / Bgld. betreut.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an:

 forderungsanmeldung@akveuropa.at 

oder per Fax an:
05 04 100 1522

oder per Post an:
AKV EUROPA, Postfach 31, 1041 Wien 
 
Sobald Ihre Unterlagen bei uns eingelangt sind, wird der AKV EUROPA für Sie tätig.

BEILAGEN //
Vollmacht
Tarifblatt
Besuchen Sie uns auf www.akv.at!
  
 
PDF öffnen Insolvenz drucken
Forderung jetzt anmelden