Wien, 04.05.2021/CW/KT

3 S 34/21a

Insolvenz Matejka OG

FN321333z


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Matejka OG kann ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Vom zuständigen Handelsgericht Wien wurde ein Konkursverfahren eröffnet. Da Sie auf der Gläubigerliste aufscheinen, übermittelt Ihnen der AKV EUROPA als staatlich bevorrechteter Gläubigerschutzverband einen Informationsbericht.

Mit dem Auftrag zur Anmeldung Ihrer Forderung bei Gericht übernehmen unsere Juristen für Sie die gesamte Abwicklung des weiteren Insolvenzverfahrens, insbesondere: 

// Wahrnehmung sämtlicher notwendiger Gerichtstermine
// Wahrnehmung außergerichtlicher Termine wie zB Gläubigerausschusssitzungen etc.
// Außergerichtliche Abklärung allfälliger Forderungsbestreitungen
// Laufende Berichterstattung über das Verfahren
// Überprüfung der Angemessenheit und Erfüllbarkeit der vorgeschlagenen Sanierungsplanquote
// Einziehung und Weiterleitung der auf Ihre Forderung entfallenden Quote 
 

In diesem Verfahren melden wir für Sie Ihre Forderungen bis EUR 5.000,-- GRATIS an!
Sie bezahlen lediglich die Gerichtsgebühr in Höhe von EUR 25,--.


Unsere Konditionen finden Sie auf www.akv.at und in der Beilage. Für Fragen betreffend einer Forderungsanmeldung kontaktieren Sie uns bitte unter 05 04 1000.


Mit freundlichen Grüßen
 
AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband


Dr. Cornelia Wesenauer
Insolvenzabteilung Wien/NÖ/Bgld.
 
// AKV INSOLVENZINFORMATION  

VERFAHRENSDATEN
 
GESCHÄFTSZAHL // 3 S 34/21a
GERICHT // Handelsgericht Wien
VERFAHRENSERÖFFNUNG // 04.05.2021
ANTRAG // Eigenantrag
EIGENVERWALTUNG // Nein
VERWALTER // MMag. Denise Rohringer, Rechtsanwalt
Landstraßer Hauptstraße 1/2, 1030 Wien
ANMELDEFRIST // 16.06.2021
BERICHTSTAGSATZUNG // 30.06.2021, 09:45 Uhr
PRÜFUNGSTAGSATZUNG // 30.06.2021, 09:45 Uhr
GLÄUBIGERVERSAMMLUNG // 30.06.2021, 09:45 Uhr


UNTERNEHMENSDATEN
 
NAME // Matejka OG
SITZ // Hainburger Straße 56, 1030 Wien
FILIALE // Linzer Straße 6, 4850 Timelkam
RECHTSFORM // OG
FIRMENBUCHNUMMER // FN321333z
BRANCHE // Malerei und Anstreicher
GRÜNDUNG // 23.12.2008
DIENSTNEHMER // 8
UNBESCHRÄNKT HAFTENDER GESELLSCHAFTER // Alfred Willinger, geb. 10.07.1959
vertritt seit 08.01.2009 selbständig

 
  Muharrem Topuzoglu,  geb. 18.10.1984
vertritt seit 08.01.2009 selbständig

Das schuldnerische Unternehmen, welches durch die nunmehrigen wirtschaftlichen Eigentümer nach der Pensionierung des ehemaligen Firmeninhabers und Namensgebers Franz Matejka 2009/10 übernommen wurde, war in der Malereibranche tätig. 


INSOLVENZURSACHEN & VERMÖGEN

Bereits vor Ausbruch der COVID-19 Pandemie in Österreich traten die ersten wirtschaftlichen Schwierigkeiten durch Verzögerungen bei einem Großprojekt auf. Die Baustopps, verursacht durch die COVID-19 bedingten Lockdowns, kamen hinzu. Dies führte nach eigenen Angaben der Insolvenzschuldnerin auch zu einem Wegfall von Neukunden. 

Das Abgleiten in die nunmehrige Insolvenz ist im Wesentlichen auf diese obig ausgeführten Gründe zurückzuführen und wird auch auf den steigenden Konkurrenzdruck und den in der Branche durch "Billiganbieter" verfallenden Marktpreis zurückgeführt. 

Über Jahre hinweg beschäftigte das Unternehmer 14 Dienstnehmer. In den letzten Jahren kam es jedoch zu Personalabbau, sodass bei Antragstellung lediglich noch 8 Dienstnehmer aufrecht beschäftigt waren. 

Nach den vorliegenden Unterlagen sind vom gegenständlichen Insolvenzverfahren circa 20 Gläubiger mit Gesamtforderungen in Höhe von EUR 259.254,90 betroffen. 


PROGNOSE & SANIERUNGSPLANVORSCHLAG

Bereits vor Insolvenzeröffnung war die Pensionierung des unbeschränkt haftenden Gesellschafters Alfred Willinger und damit die Unternehmensübergabe an einen Erwerber geplant. Die bisherigen Gespräche und Verhandlungen mit Investoren sind jedoch gescheitert.

Nunmehr wird im Zuge des Insolvenzverfahrens zu klären und prüfen sein, ob das Unternehmen weitergeführt und durch den Einstieg bzw. Übernahme durch einen Investor saniert werden soll oder ob nur eine kurzfristige Fortführung zur Abwicklung der bestehenden Aufträge im besseren wirtschaftlichen Interesse der Gläubiger steht. Dies bleibt abzuwarten.

Ein Sanierungsplanantrag wurde bislang nicht gestellt. 

Wir werden daher im Zuge des Verfahrens die wirtschaftlichen Gegebenheiten überprüfen und gegebenenfalls eine Verbesserung des Sanierungsplanvorschlags fordern.

Der Alpenländische Kreditorenverband bietet Ihnen gerne an, Sie bestmöglich zu vertreten, Ihre Forderung beim Insolvenzgericht anzumelden sowie Ihnen über den Fortgang zu berichten


RECHTLICHE INFORMATION

Wir empfehlen die Anmeldung Ihrer Forderung. Sie erwirken dadurch einen 30 Jahre gültigen, urteilsgleichen Exekutionstitel. Zudem haften auch die Komplementäre einer KG oder OG mit ihrem gesamten Privatvermögen für Verbindlichkeiten aus dem Unternehmensbetrieb. Diese Komplementärhaftung ist von Ihnen außerhalb des Insolvenzverfahrens der Personengesellschaft geltend zu machen und  verjährt in 5 Jahren, sofern  nicht der Anspruch gegen die Gesellschaft einer kürzeren Verjährung unterliegt. 
Jedoch kommen nach § 164 Abs. 2 IO die Rechtswirkungen eines Sanierungsplanes der Gesellschaft dem Komplementär gegenüber den Gesellschaftsgläubigern zustatten. Damit wird die Haftung des Komplementärs durch die Erfüllung des Sanierungsplanes der Gesellschaft aufgehoben, außer der Komplementär hat eine über seine Gesellschafterhaftung hinausgehende Verpflichtung übernommen (z.B. als Bürge und Zahler).
 

 
 
// WEITERES VORGEHEN  

Um für Sie einschreiten zu können, benötigen wir folgende Unterlagen:

VOLLMACHT
firmenmäßig gefertigt (das Formular finden Sie beiliegend)

FORDERUNGSNACHWEIS
Genaue Angabe der anzumeldenden Forderungshöhe (in EURO)
Belege, die die Höhe Ihrer Forderung ausweisen wie zB RECHNUNGEN, OFFENE POSTEN-LISTEN

BANKVERBINDUNG
bitte IBAN, Internationale Bank Account Number, sowie BIC direkt auf der Vollmacht vermerken

UID-NUMMER
bitte direkt auf der Vollmacht vermerken

EIGENTUMSVORBEHALT?
Wir benötigen:
- Schriftlichen Auftrag zur Geltendmachung
- Rechtsgültige Vereinbarung des Eigentumsvorbehalts (Vermerk auf der Rechnung reicht nicht)
- Welche Waren wurden unter Eigentumsvorbehalt geliefert

KONTAKTINFO
Die gegenständliche Insolvenz wird von der Geschäftsstelle
Wien / NÖ / Bgld. betreut.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an:

 forderungsanmeldung@akveuropa.at 

oder per Fax an:
05 04 100 1522

oder per Post an:
AKV EUROPA, Postfach 31, 1041 Wien 
 
Sobald Ihre Unterlagen bei uns eingelangt sind, wird der AKV EUROPA für Sie tätig.

BEILAGEN //
Vollmacht
Tarifblatt
Besuchen Sie uns auf www.akv.at!
  
 
PDF öffnen Insolvenz drucken
Forderung jetzt anmelden