Wien, 23.11.2021/DT

36 S 114/21p

Insolvenz VST BUILDING TECHNOLOGIES AG

FN228174a


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG kann ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Vom zuständigen Landesgericht Korneuburg wurde ein Sanierungsverfahren eröffnet. Da Sie auf der Gläubigerliste aufscheinen, übermittelt Ihnen der AKV EUROPA als staatlich bevorrechteter Gläubigerschutzverband einen Informationsbericht.


Mit dem Auftrag zur Anmeldung Ihrer Forderung bei Gericht übernehmen unsere Juristen für Sie die gesamte Abwicklung des weiteren Insolvenzverfahrens, insbesondere: 

// Wahrnehmung sämtlicher notwendiger Gerichtstermine
// Wahrnehmung außergerichtlicher Termine wie zB Gläubigerausschusssitzungen etc.
// Außergerichtliche Abklärung allfälliger Forderungsbestreitungen
// Laufende Berichterstattung über das Verfahren
// Überprüfung der Angemessenheit und Erfüllbarkeit der vorgeschlagenen Entschuldungsanträge
// Einziehung und Weiterleitung der auf Ihre Forderung entfallenden Quote 
 

In diesem Verfahren melden wir für Sie Ihre Forderungen bis EUR 5.000,-- GRATIS an!
Sie bezahlen lediglich die Gerichtsgebühr in Höhe von EUR 25,--.


Unsere Konditionen finden Sie auf www.akv.at und in der Beilage. Für Fragen betreffend einer Forderungsanmeldung kontaktieren Sie uns bitte unter 05 04 1000.



Mit freundlichen Grüßen
 
AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband


Mag. Danijela Pinczolits
Insolvenzabteilung Wien/NÖ/Bgld.
 
// AKV INSOLVENZINFORMATION  

VERFAHRENSDATEN
 
GESCHÄFTSZAHL // 36 S 114/21p
GERICHT // Landesgericht Korneuburg
VERFAHRENSERÖFFNUNG // 23.11.2021
ANTRAG // Eigenantrag
EIGENVERWALTUNG // Nein
VERWALTER // Dr. Matthias Schmidt, Rechtsanwalt Universitätsring 12, 1010 Wien
ANMELDEFRIST // 29.12.2021
BERICHTSTAGSATZUNG // 12.01.2022, 11:30 Uhr
PRÜFUNGSTAGSATZUNG // 12.01.2022, 11:30 Uhr
SCHLUSSRECHNUNGSTAGSATZUNG // 02.03.2022, 14:30 Uhr
SANIERUNGSPLANTAGSATZUNG // 02.03.2022, 14:30 Uhr

 
UNTERNEHMENSDATEN
 
NAME // VST BUILDING TECHNOLOGIES AG
SITZ // Feuerwehrstraße 17, 2333 Leopoldsdorf
RECHTSFORM // AG
FIRMENBUCHNUMMER // FN228174a
GRÜNDUNG // Erstprotokollierung 2002
DIENSTNEHMER // 9
VORSTAND // Dr. Gerhard Kornfeld, geb. 25.11.1968
vertritt seit 01.11.2021 selbständig


Die Antragstellerin fungiert als Management-Holding der VST–Gruppe, deren Aktien im Segment direkt market plus an der Wiener Börse gehandelt werden und hält diverse Beteiligungen an ausländischen Unternehmen.

Die Antragstellerin ist im Bereich Verbundschalungstechnik für den Hochbau tätig und bietet innovative, patentgeschützte Technologielösungen an. Gemäß eigenen Angaben zählen insbesondere Deutschland und der skandinavische Raum zu den Kernmärkten.


INSOLVENZURSACHEN & VERMÖGEN

Das Abgleiten in die nunmehrige Insolvenz wird vor allem auf den Bereich Bautätigkeit und den daraus resultierenden massiven Problemen zurückgeführt. Trotz intensiver Bemühungen des Managements der Antragstellerin und einer noch im Jahr 2021 durchgeführten Kapitalerhöhung, konnte die nunmehr beantragte Insolvenz letztlich nicht vermieden werden.

Gemäß eigenen Angaben betragen die Passiva EUR 22.234.731,00, wovon das freies Vermögen (bereinigt um Absonderungsrechte/Masseforderungen) EUR 21.364.364,00 beträgt.

Von diesem Insolvenzverfahren sind rund 50 Gläubiger betroffen.


PROGNOSE

Das Unternehmen soll fortgeführt und über nachstehenden Sanierungsplan entschuldet werden:

Die Insolvenzgläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderung eine Quoten von 20%, zahlbar binnen 3 Jahren ab Annahme des Sanierungsplanes.

Es wurde bereits ein umfangreicher Sanierungskurs der VST-Gruppe eingeleitet; welcher nunmehr fortgesetzt werden soll. Es ist beabsichtigt, sich auf die Kernkompetenz Verbundschalungstechnik zu fokussieren und die verlustreiche Tätigkeit als Bauunternehmen innerhalb der Gruppe einzustellen.

Darüber hinaus ist die Antragstellerin bemüht, potentielle Investoren für ihr Unternehmen zu gewinnen; diesbezügliche Verhandlungen werden bereits geführt.

Im Zuge des Verfahrens wird die Antragstellerin ihr Erfüllungskonzept noch eingehend darzulegen haben. 

 
 
// WEITERES VORGEHEN  

Um für Sie einschreiten zu können, benötigen wir folgende Unterlagen:

VOLLMACHT
firmenmäßig gefertigt (das Formular finden Sie beiliegend)

FORDERUNGSNACHWEIS
Genaue Angabe der anzumeldenden Forderungshöhe (in EURO)
Belege, die die Höhe Ihrer Forderung ausweisen wie zB RECHNUNGEN, OFFENE POSTEN-LISTEN

BANKVERBINDUNG
bitte IBAN, Internationale Bank Account Number, sowie BIC direkt auf der Vollmacht vermerken

UID-NUMMER
bitte direkt auf der Vollmacht vermerken

EIGENTUMSVORBEHALT?
Wir benötigen:
- Schriftlichen Auftrag zur Geltendmachung
- Rechtsgültige Vereinbarung des Eigentumsvorbehalts (Vermerk auf der Rechnung reicht nicht)
- Welche Waren wurden unter Eigentumsvorbehalt geliefert 

KOSTEN
Die Kosten für die Vertretung im Insolvenzverfahren entnehmen Sie bitte unseren Tarifen unter www.akv.at oder kontaktieren Sie uns unter 05 04 100 0.

KONTAKTINFO
Die gegenständliche Insolvenz wird von der Geschäftsstelle
Wien / NÖ / Bgld. betreut.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an:

 forderungsanmeldung@akveuropa.at 

oder per Fax an:
05 04 100 1522

oder per Post an:
AKV EUROPA, Postfach 31, 1041 Wien 
 
Sobald Ihre Unterlagen bei uns eingelangt sind, wird der AKV EUROPA für Sie tätig.

BEILAGEN //
Vollmacht
Tarifblatt
Besuchen Sie uns auf www.akv.at!
  
PDF öffnen Insolvenz drucken
Forderung jetzt anmelden