Wien, 03.06.2024/SC/DT

36 S 101/24f

Insolvenz suntastic.solar Holding GmbH

FN568256x



Sehr geehrte Damen und Herren,

die suntastic.solar Holding GmbH kann ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Vom zuständigen Landesgericht Korneuburg wurde ein Sanierungsverfahren eröffnet. Da Sie auf der Gläubigerliste aufscheinen, übermittelt Ihnen der AKV EUROPA als staatlich bevorrechteter Gläubigerschutzverband einen Informationsbericht.


Mit dem Auftrag zur Anmeldung Ihrer Forderung bei Gericht übernehmen unsere Juristen für Sie die gesamte Abwicklung des weiteren Insolvenzverfahrens, insbesondere: 

// Wahrnehmung sämtlicher notwendiger Gerichtstermine
// Wahrnehmung außergerichtlicher Termine wie zB Gläubigerausschusssitzungen etc.
// Außergerichtliche Abklärung allfälliger Forderungsbestreitungen
// Laufende Berichterstattung über das Verfahren
// Überprüfung der Angemessenheit und Erfüllbarkeit der vorgeschlagenen Entschuldungsanträge
// Einziehung und Weiterleitung der auf Ihre Forderung entfallenden Quote 
 

Um Sie auch bei kleinen Forderungen zu unterstützen, bieten wir Ihnen an, Ihre Forderung aus Leistung oder Lieferung (Darlehen ausgenommen) bis EUR  3.000,- in diesem Verfahren GRATIS anzumelden! In diesem Fall bezahlen Sie lediglich die Gerichtsgebühr von EUR 25,-.

Unsere Konditionen finden Sie auf www.akv.at und in der Beilage. Für die Vertretung im gesamten Verfahren verrechnen wir lediglich die überschaubaren und kalkulierbaren Einheitstarife, die sich nach der Höhe Ihrer Forderung richten.   Für Fragen kontaktieren Sie uns bitte unter 05 04 1000.


Mit freundlichen Grüßen
 
AKV EUROPA
Alpenländischer Kreditorenverband

Insolvenzabteilung Wien/NÖ/Bgld. 
 
// AKV INSOLVENZINFORMATION  

VERFAHRENSDATEN
GESCHÄFTSZAHL // 36 S 101/24f
GERICHT // Landesgericht Korneuburg
VERFAHRENSERÖFFNUNG // 31.05.2024
ANTRAG // Eigenantrag
EIGENVERWALTUNG // Nein
VERWALTER // Dr. Stephan Riel, Rechtsanwalt
Landstraßer Hauptstraße 1/2, 1030 Wien

ANMELDEFRIST //

26.06.2024
BERICHTSTAGSATZUNG // 10.07.2024, 14:30 Uhr
PRÜFUNGSTAGSATZUNG // 10.07.2024, 14:30 Uhr
SCHLUSSRECHNUNGSTAGSATZUNG // 28.08.2024, 14:00 Uhr
SANIERUNGSPLANTAGSATZUNG // 28.08.2024, 14:00 Uhr
NACHTRÄGLICHE PRÜFUNGSTAGSATZUNG // 28.08.2024, 14:00 Uhr
UNTERNEHMENSDATEN
NAME // suntastic.solar Holding GmbH
SITZ // Bundesstraße 5, 2102 Bisamberg
RECHTSFORM // GmbH
FIRMENBUCHNUMMER // FN568256x
BRANCHE // Beteiligungsgesellschaft
GRÜNDUNG // Erstprotokollierung 09.11.2021
STAMMKAPITAL // EUR 50.000,00
zur Hälfte einbezahlt
DIENSTNEHMER // 45
GESCHÄFTSFÜHRER // Mag. Stefan Egger, geb. 19.10.1974
vertritt seit 20.05.2022 selbständig

Ing. Markus König, geb. 13.07.1969
vertritt seit 09.11.2021 selbständig
 
GESELLSCHAFTER // Reinhold Enzinger, geb. 03.06.1969
Stammeinlage: EUR 5.000,00
zur Hälfte einbezahlt

Mag. Stefan Egger, geb. 19.10.1974

Stammeinlage: EUR 10.000,00
zur Hälfte einbezahlt

Ing. Markus König, geb. 13.07.1969
Stammeinlage: EUR 35.000,00
zur Hälfte einbezahlt
 


Bei der Schuldnerin handelt es sich um die Holding der suntastic.solar-Gruppe, als solche hat diese die Verwaltung und Leitung der Beteiligungen an Unternehmen zum Gegenstand. Bei Gründung der Gesellschaften war beabsichtigt, eine Unternehmensgruppe zu formen, welche ein wesentlicher Vertreter am heimischen und deutschen Markt der Photovoltaik-Technik darstellt.

INSOLVENZURSACHEN & VERMÖGEN

Beteiligt ist die gegenständliche Schuldnerin an folgenden Gesellschaften:
 
  • Suntastic.solar Handels GmbH – diese ist seit 2015 als Photovoltaik-Distributor im Großhandel tätig. Auch über das Vermögen dieser Gesellschaft wurde bereits ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet.
  • Suntastic.solar Installations GmbH – diese hat seit 2020 die Montage von mittleren und großen PV-Anlagen zum Unternehmensgegenstand. Auch von diesem Unternehmen wurde die Eröffnung eines Konkursverfahrens bereits beantragt.
  • Suntastic.solar Contracting GmbH – diese wurde 2022 gegründet und hat die Finanzierung und den Betrieb von PV_Anlagen auf fremden Grund zum Gegenstand.
  • Suntastic.solar Solutions GmbH – diese ist im Bereich der Abwicklung von Photovoltaik-Großprojekten tätig.
  • Pvk.solar Montage GmbH – diese hat die Montage von kleinen Photovoltaik-Anlagen zum Unternehmensgegenstand. Auch hier wurde bereits ein Konkursverfahren am Landesgericht Korneuburg eröffnet.
  • Suntastic.solar Handels GmbH (Deutschland) – diese vertreibt seit 2022 in Deutschland Produkte der österreichischen suntastic.solar Handels GmbH.
  • S.S. Gastro GmbH
  •  
Da die Schuldnerin fast ausschließlich Leistungen für ihre Tochtergesellschaften erbringt, ist diese von deren Entgelten abhängig. Da nunmehr über die suntastic.solar Handels GmbH ebenfalls ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet wurde, sieht die Schuldnerin ihre Forderungen gegen diese Tochter in Höhe von rund EUR 4,24 Mio. nur mehr teilweise als werthaltig an, sodass die eigenen Verbindlichkeiten nicht mehr vollständig beglichen werden können.

Die Schuldnerin beschäftigt gemäß vorliegenden Unterlagen derzeit 45 Dienstnehmer. Ein bereits von der Schuldnerin erarbeitetes Restrukturierungskonzept sieht jedoch vor, dass 23 Dienstnehmer nicht weiter beschäftigt werden können und lediglich 22 im schuldnerischen Unternehmen verbleiben können.

Die aktuellen Vermögensverhältnisse müssen im Zuge des Verfahrens erst durch den Insolvenzverwalter überprüft werden. Laut der uns vorliegenden Unterlagen bewertet die Schuldnerin ihre Aktiva mit rund EUR 1,22 Mio. Jedoch kann erst nach Vorliegen einer Inventarisierung sowie der Schätzung eines vom Insolvenzverwalter  noch zu bestellenden Gutachters der genaue Wert des im schuldnerischen Unternehmen befindlichen Anlage- und Umlaufvermögens bekanntgegeben werden. Auch sind etwaig offene Forderungen noch auf deren Werthaltigkeit sowie Einbringlichkeit hin zu überprüfen.


Gemäß den vorgelegten Unterlagen sind von diesem Insolvenzverfahren derzeit 177 Gläubiger sowie 45 Dienstnehmer mit Gesamtforderungen von rund EUR 13,3 Mio. betroffen.

Der Alpenländische Kreditorenverband bietet ab sofort allen von dieser Insolvenz betroffenen Gläubigern gerne an, Sie bestmöglich zu vertreten, Ihre Forderung beim zuständigen Konkursgericht anzumelden sowie Ihnen über den Fortgang des Verfahrens zu berichten.

PROGNOSE

Das schuldnerische Unternehmen soll fortgeführt und über nachstehenden 

SANIERUNGSPLAN

entschuldet werden:
Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20%, zahlbar
innerhalb von zwei Jahren nach Annahme des Sanierungsplanes.

Die Schuldnerin hat bereits Restrukturierungsmaßnahmen erarbeitet und sollen diese in nächster Zeit umgesetzt werden.

Die Realisierbarkeit des Sanierungsplans wird vom Alpenländischen Kreditorenverband nunmehr eingehend geprüft. Der Alpenländische Kreditorenverband wird auch der Frage nachgehen, ob, bzw. in welcher Form dieser Zahlungsvorschlag, der lediglich den gesetzlichen Mindesterfordernissen entspricht, verbessert werden kann.
 
 
 
// WEITERES VORGEHEN  

Übergeben Sie uns Ihre Forderung zur Anmeldung bei Gericht! Verwenden Sie unser praktisches ONLINE Tool: 
 


KONTAKTINFO
Mag. Danijela Pinczolits
Insolvenzabteilung Wien/NÖ/Bgld.
05 04 1000
forderungsanmeldung@akveuropa.at 

KOSTEN

Für die Vertretung im gesamten Verfahren verrechnen wir lediglich die überschaubaren und kalkulierbaren Einheitstarife (ohne Quoteneinbehalte in Form eines Erfolgshonorars), die sich nach der Höhe Ihrer Forderung richten. 

Die Kosten für die Vertretung im Insolvenzverfahren entnehmen Sie bitte unseren Tarifen

Sobald uns Ihr Auftrag vorliegt werden wir für Sie tätig.  
« Zurück zum Insolvenzticker