Zahlungsplan

Der Zahlungsplan ist ein Entschuldungsmodell, bei dem ein Schuldner seinen Gläubigern eine Zahlungsquote anbietet, die im Hinblick auf die schuldnerische Einkommenslage angemessen und erfüllbar sein muss. Bislang wurde für die Berechnung der Angemessenheit ein Zeitraum von fünf Jahren herangezogen, seit Inkrafttreten des Restrukturierungs- und Insolvenz- Richtlinie-Umsetzungsgesetzes (26.07.2021) ist hierfür nunmehr ein Berechnungszeitraum von 3 Jahren vorgesehen.

Die maximale Laufzeit eines Zahlungsplans darf weiterhin insgesamt sieben Jahre nicht überschreiten.

Ein Zahlungsplan gilt von den Gläubigern als angenommen, wenn sowohl die Kopf- als auch die Summenmehrheit der anwesenden Gläubiger für die Annahme des Zahlungsplans stimmen.